Bastelanleitung: Windlicht aus Knetbeton

Warmes Kerzenlicht und Beton – eine tolle Kombination, oder? Diese Art von Beton müsst Ihr außerdem nicht gießen, sondern Ihr könnt das tolle Material formen wie Knetmasse! Daraus ergeben sich natürlich tolle Bastel-Möglichkeiten, zum Beispiel ein tolles Windlicht aus Knetbeton.

Artikel
einblenden


Folgende Materialien wurden verwendet:


Misch-
becher

Spachtel

Einmal-
handschuhe

2 große Plastik-
beutel

Küchen-
waage

Knete

Unterlage

Fotokarton

Zahn-
stocher

Schere

Messer

Klebeband

Pinsel

Falls Artikel nicht mehr lieferbar sein sollten, kannst Du natürlich auch ähnliche Produkte verwenden.

Artikel ausblenden

------------------------------------------------------------1-----------------------------------------------------

Windlicht aus Knetbeton - Vorlage

Druckt die Vorlagen für Windlicht und Sterne aus. Übertragt die Vorlagen auf Fotokarton und stellt Euch so eine Schablone her.

Tipp: Für die Sterne könnt Ihr als Vorlage zum Beispiel auch Plätzchenaustecher in verschiedenen Größen verwenden.

------------------------------------------------------------2-----------------------------------------------------

Knetbeton – Arbeitsmaterial vorbereiten

Windlicht aus Knetbeton - Arbeitsmaterial

Wichtig! Stellt Euch alle benötigten Arbeitsmaterialien griffbereit an Euren Arbeitsplatz.

Ihr benötigt: Einen Mischbecher, einen Spachtel, den Knetbeton, etwas Wasser, eine Waage, die runden Glasvasen, zwei durchsichtige Plastiktüten (mindesten DIN A4 groß), eine abwaschbare Unterlage (z.B. eine Bastelmatte), Einmalhandschuhe, Tesa, einen Acrylroller, ein kleines Küchenmesser, ein Präzisionsmesser, einen kleinen Pinsel, einen Schaschlikspieß oder Zahnstocher, Reste von Knetmasse oder ähnliches und die angefertigten Schablonen.

------------------------------------------------------------3-----------------------------------------------------

Den Knetbeton mischt Ihr Euch nach Packungsanleitung an. Wiegt den Beton und das Wasser genau ab. Nicht wundern! Die angemischte Betonmasse ist zu Beginn noch recht trocken und krümelig.

Für unser großes Windlicht haben wir 1 kg Knetbeton mit Wasser angemischt. Davon bleibt aber nach dem Auswellen und Zuschneiden einiges übrig.

------------------------------------------------------------4-----------------------------------------------------

Knetbeton anmischen

Die noch recht krümelige Masse gebt Ihr dann auf die abwaschbare Bastelunterlage. Zieht Euch die Einmalhandschuhe an und fangt an die Masse wie einen Kuchenteig zu kneten. Bleibt die Masse beim Kneten noch krümelig, gebt Ihr tropfenweise Wasser dazu und knetet weiter.

------------------------------------------------------------5-----------------------------------------------------

Knetet so lange, bis die Masse eine Konsistenz erreicht hat, die einem Kuchenteig ähnelt.

------------------------------------------------------------6-----------------------------------------------------

Knetbeton ausrollen

Vor dem Ausrollen gebt Ihr die Masse aus Knetbeton in eine der Plastiktüten. Beginnt mit dem Acrylroller, die Masse gleichmäßig auszurollen.

------------------------------------------------------------7-----------------------------------------------------

Rollt die Masse so lange, bis die gewünschte Wandstärke erreicht ist.

Wichtig: Die Wandstärke sollte nicht weniger als 7 mm betragen.

------------------------------------------------------------8-----------------------------------------------------

Überprüft auch immer wieder anhand Eurer Schablone die Größe der ausgerollten Knetbetonmasse.

------------------------------------------------------------9-----------------------------------------------------

Windlicht aus Knetbeton - Tüte aufschneiden

Wenn die ausgerollte Fläche, die der Schablone entspricht und die gewünschte Wandstärke erreicht ist, schneidet Ihr die Plastiktüte an den zwei langen Seiten vorsichtig auf

------------------------------------------------------------10-----------------------------------------------------

Knetbeton - Schablone ausschneiden

Klappt die Plastiktüte auf und platziert die Schablone auf dem ausgewellten Knetbeton. Mit dem Küchenmesser schneidet Ihr vorsichtig an den Kanten der Schablone entlang.

Tipp! Den abgeschnittenen Knetbeton könnt Ihr ca. noch 30 Minuten in einem geschlossenen Gefäß oder Tüte aufbewahren und danach weiterverarbeiten.

------------------------------------------------------------11-----------------------------------------------------

Sterne ausschneiden

Windlicht aus Knetbeton - Sterne auflegen

Auch die Sterne benutzt Ihr als Schablone. Verteilt die Sterne in verschiednen Größen auf der Betonfläche.

------------------------------------------------------------12-----------------------------------------------------

Windlicht aus Knetbeton - Sterne ausschneiden

Die Sterne schneidet Ihr mit dem Präzisionsmesser aus. Bleibt dabei mit der Klinge senkrecht zum Knetbeton! Fahrt dann an den Kanten der Schablone entlang und hebt die ausgeschnittenen Sterne vorsichtig heraus.

------------------------------------------------------------13-----------------------------------------------------

Windlicht aus Knetbeton - Sterne versäubern

Wenn beim Ausschneiden an den Sternen kleine Unregelmäßigkeiten entstanden sind, könnt Ihr sie jetzt noch nachbearbeiten. Nehmt dazu einen kleinen feuchten Pinsel oder die Spitze eines Schaschlikspießes – damit könnt Ihr die Sternspitzen und die Kanten vorsichtig nacharbeiten.

Wichtig! Während der ganzen Arbeit bleibt der ausgewellte Knetbeton auf der Plastiktüte liegen und wird nicht verschoben.

------------------------------------------------------------14-----------------------------------------------------

An der Plastiktüte lasst ihr rechts und links ca. 10 cm stehen. Den Rest schneidet Ihr einfach ab. Mit einem feuchten Tuch könnt Ihr die Plastiktüte noch etwas säubern.

Anschließend nehmt die Glasvase. Positioniert auf der Bastelunterlage zwei Stückchen Knetmasse so, dass die Vase nicht wegrollen kann.

------------------------------------------------------------15-----------------------------------------------------

Entfernt die Glasvase so, dass die Knetmasse liegen bleibt. Die Glasvase legt Ihr vorsichtig so auf den ausgewellten Knetbeton, die Betonkante verläuft parallel zur Unterkante der Vase. Jetzt schlagt Ihr erst die eine Seite mit der Plastiktüte nach oben. Dann klebt Ihr die Folie am Glas mit Tesa fest. Danach wird die zweite Seite nach oben geschlagen und mit Tesa befestigt.

------------------------------------------------------------16-----------------------------------------------------

Dreht die Glasvase in den Händen soweit, dass der ausgewellte Beton nach oben zeigt. Legt dann die Vase wieder zwischen die zwei Knetreste, damit sie nicht wegrollen kann.

------------------------------------------------------------17-----------------------------------------------------

Knetbeton trocknen lassen

Nach ca. drei Stunden bei Zimmertemperatur könnt Ihr die Folie vorsichtig entfernen. Achtet darauf, dass Ihr die Vase dabei nicht bewegt.

------------------------------------------------------------18-----------------------------------------------------

Dann lasst Ihr den Knetbeton an der Glasvase vollständig austrocknen. Lasst alles am besten über Nacht bei Zimmertemperatur liegen.

------------------------------------------------------------19-----------------------------------------------------

Wenn der Knetbeton vollständig ausgetrocknet ist, entnehmt Ihr vorsichtig die Glasvase und säubert sie. Die Betonkanten könnt Ihr noch nachschleifen.

Das zweite Beton-Windlicht fertigt Ihr auf dieselbe Art und Weise.

Möchtest Du diese Anleitung später nacharbeiten? Dann klicke dazu einfach auf das Drucker Symbol um diese zu speichern oder auszudrucken.

Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigst Du evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.

 

Schreibe einen Kommentar