Gastbeitrag: Spitzenschale basteln

  Einfach und Spitze! Heute haben wir wieder einen Gastbeitrag für Euch: Sophie vom Blog miniGLÜCK zeigt uns, wie man aus Spitzenstoff ganz einfach Deko-Schalen herstellen kann. In weiß und altrosa gehalten, entsteht im Handumdrehen eine bezaubernde Aufbewahrung mit einem Hauch von Vintage und Romantik.

Auf geht’s, kleben wir uns eine Schale!

Gastbeitrag Sophie Spitzenschale Bild11

Artikel
einblenden


Folgende Materialien wurden verwendet:


Luftballon

Schere

Wasserglas

Nadel

Falls Artikel nicht mehr lieferbar sein sollten, kannst Du natürlich auch ähnliche Produkte verwenden.

Artikel ausblenden

Hey Ihr Lieben, ich bin Sophie vom BlogminiGLÜCK“ und zeige Euch heute, wie Ihr ganz leicht Deko-Schalen aus Spitzenstoff basteln könnt.

Gastbeitrag Sophie SpitzenschaleBild1

Ihr braucht:
– einen Luftballon
– eine Schere
– Bastelkleber
– Spitzenstoff
– Häkelband

------------------------------------------------------------1-----------------------------------------------------

So geht’s:

Gastbeitrag Sophie Spitzenschale Bild3Schneidet euren Spitzenstoff in kleine Stücke, dabei ist es nicht wichtig, ob sie gerade oder gleich groß sind.

------------------------------------------------------------2-----------------------------------------------------

Gastbeitrag Sophie Spitzenschale Bild2
Pustet euren Luftballon auf: Je größer Ihr den Ballon aufblast, desto größer wird eure Schale.

------------------------------------------------------------3-----------------------------------------------------

Gastbeitrag Sophie Spitzenschale Bild4

Platziert den Luftballon so, dass er nicht wegrutschen kann, ich habe ihn dafür auf ein Glas gesetzt. Verteilt euren Bastelkleber auf der Hälfte des Ballons, auch dabei müsst ihr nicht darauf achten, dass alles ordentlich aussieht. Wichtig ist nur, dass die Stellen mit Kleber in etwa gleichmäßig bedeckt sind.

------------------------------------------------------------4-----------------------------------------------------

Gastbeitrag Sophie Spitzenschale Bild5

 Legt nun Schicht für Schicht eure Spitzenstoff-Stückchen auf den Ballon. Wenn die erste Kleberschicht bedeckt ist, müsst Ihr den Ballon erneut einkleistern (nach dem Muster Kleber-Spitzenstoff-Kleber-Spitzenstoff…) Wie viele Schichten Ihr macht, ist euch überlassen, je mehr Schichten Ihr macht, desto fester wird die Schale. Achtet also darauf, nicht zu wenig Schichten zu machen

------------------------------------------------------------5-----------------------------------------------------

Gastbeitrag Sophie Spitzenschale Bild6

Lasst das Ganze nun gut durchtrocknen (bei mir hat eine Nacht ausgereicht).

------------------------------------------------------------6-----------------------------------------------------

Gastbeitrag Sophie Spitzenschale Bild7Gastbeitrag Sophie Spitzenschale Bild8

Dann könnt Ihr euren Ballon zum Platzen bringen, sodass sich Eure Schale vom Ballon löst.

------------------------------------------------------------7-----------------------------------------------------

Gastbeitrag Sophie Spitzenschale Bild9

Die Kanten der Spitzenschale sind nun noch sehr ungleichmäßig, deshalb schneidet Ihr sie als nächstes gerade.

------------------------------------------------------------8-----------------------------------------------------

Gastbeitrag Sophie Spitzenschale Bild10

Zuletzt könnt Ihr an den Rand eurer Schale das Häkelband mit Bastelkleber oder Nadel und Faden befestigen und dann seid Ihr auch schon fertig! Perfekt ist die Spitzenschale zum Aufbewahren von Schmuck oder Kleinteilen auf dem Schreibtisch, aber auch als Osternester eignen sie sich gut!

SophieKreftIch bin Sophie von „miniGLÜCK“. Auf meinem Blog findet Ihr viele verschiedene Themenbereiche, wie DIY-Projekte, Rezepte, Gedanken und mehr. Ich teile alles mit Euch, was mir gefällt und was mich glücklich macht.  Ich lade euch herzlich ein, auf meinem Blog zu stöbern und zu entdecken.

Möchtest Du diese Anleitung später nacharbeiten? Dann klicke dazu einfach auf das Drucker Symbol um diese zu speichern oder auszudrucken.

Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigst Du evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar