Video: Anleitung Socken stricken

Schritt 2

Socken stricken – einst nur was für Omas und heute wieder voll im Trend!
Das Socken stricken ist leichter als viele denken.
In unserem Sockenkurs erfahrt Ihr alles Schritt für Schritt, zusätzlich werden die wichtigsten Schritte nochmal weiter unten gezeigt.
Dann ab an die Nadeln und viel Spaß beim ersten Paar Socken!

Tipp: Am besten versucht Ihr euch das erste Mal an einer kleineren Größe.

1. Anschlag:
Die M werden beim Anschlag gleichmäßig auf die 4 Nd. des Nadelspiels verteilt. Der Rd.wechsel ist in der rückwärtigen Mitte, also zwischen der 4. und der 1. Nd. Diese Stelle ist automatisch durch den Anfangsfaden gekennzeichnet.

Schritt 12. Schaft:
Nun wird der Schaft in Rd. gearbeitet. Man kann einige Zentimeter Bündchen im Rippenmuster (z. B. 1 M re, 1 M li oder 2 M re, 2 M li) str. Durch den Wechsel von re und li M erhält das Bündchen Elastizität. Sie können den Schaft nun komplett im Rippenmuster, gl. re oder mit Muster weiterstr. Bei manchen Muster-Rd. kann es erforderlich sein, M zu- oder abzun.

Schritt 2

3. Bumerangferse:
Diese Ferse wird in R gl. re über die M der 1. und 4. Nd. gestrickt. Arb. Sie den Schaft wie angegeben. Da Fersen mit verkürzten R kürzer sind als solche mit Fersenwand und Käppchen, str. Sie bei Strukturmustern vor Fersenbeginn noch ca. 1 bis 2 cm weiter in Rd., hierbei über die M der 1. und 4. Nd. gl. re, über die M der 2. und 3. Nd. weiter das Schaftmuster. Auch hier werden dabei, wenn nötig, in der 1. Rd. überzählige M auf der 1. und 4. Nd. abgenommen. Im ersten Arbeitsgang die Fersen-M in 3 Teile aufteilen. Danach werden von außen nach innen über die M der Außenteile und über die jeweils äußere M des mittleren Drittels die verkürzten R mit doppelten M gearbeitet. Bei dieser Ferse wird kein Zwickel gestrickt.1. R (Hin-R): Alle M re str., wenden.
2. R (Rück-R): Den Faden vor die Arbeit legen, dann die doppelte M arb.: Von re in die 1. M einstechen, dann M und Faden zus. li abh., den Faden sehr fest nach hinten ziehen. Dabei wird die M über die Nd. gezogen und liegt doppelt. Wird der Faden nicht fest genug angezogen, entstehen später Löcher. Nun alle M li str.; wenden.
3. R: Den Faden vor die Arbeit legen, dann die doppelte M arb. Nun alle M bis zur doppelten M am R-Ende re str. (die doppelte M bleibt ungestrickt); wenden. 4. R: Den Faden vor die Arbeit legen, dann die doppelte M arb. und wieder bis vor die doppelte M li str.; wenden. Die 3. und 4. R nun stets wdh. bis die letzten doppelten M mit den äußeren M des mittleren Drittels der Fersen-M gearbeitet sind. Nun 2 Rd. über alle M, über den Fersen-M re, über den M der 2. und 3. Nd. im
Schaftmuster str. Dabei in der 1. Rd. bei den doppelten M beide Maschenteile zugleich erfassen und als 1 M zus. re abstr.
Nach den 2 Rd. wieder verkürzte R mit doppelten M str.: 1. R (Hin-R): Die M der ersten beiden Drittel re str.; wenden. 2. R (Rück-R): Den Faden vor die Arbeit legen, dann die doppelte M arb. Nun li bis einschließlich der letzten M des mittleren Drittels zurückstr.; wenden.
3. R: Den Faden vor die Arbeit legen, dann die doppelte M arb. Nun re bis zur doppelten M str. diese M wie beschrieben re str. die folg. M str. und wenden.
4. R: Den Faden vor die Arbeit legen, dann die doppelte M arb. Nun li bis zur doppelten M str., diese M wie beschrieben li str. die folg. M str. und wenden. Die 3. und 4. R wdh. bis auch über den äußeren Fersen-M eine doppelte M gestrickt wurde. Nach der letzten Rück-R (in der folg. R bzw. Rd.-Anfang wird noch einmal 1 doppelte M gearbeitet) in Rd. weiterarb. dabei in der 1. Rd. die doppelte M wie beschrieben re abstr.

Schritt 3

Schritt 3.1

4. Fuss:
Nun den Fuss in der in der Tabelle angegebenen Länge arb., bei Mustersocken dabei eventuell über die M der 2. und 3. Nd. weiter im entsprechenden Muster, über die M der 1. und 4. Nd. re str. Dann mit der Bandspitze beginnen.

Schritt 4

5. Bandspitze:
Für die Bandspitze bei der 1. und bei der 3. Nd. bis 3 M vor Ende der Nd. str., dann 2 M re zus.str., die letzte M re str. Bei der 2. und bei der 4. Nd. die 1. M re str. die folg. M re abh., 1 M re str., die bgehobene M überziehen. Die Abnahmen in jeder 4., 3., 2., dann in jeder Rd. wdh., bis noch insgesamt 8 M auf den Nd. sind (siehe Tabelle). Diese M mit doppeltem Faden fest zus.ziehen oder die M der seitl. Bänder im Maschenstich verbinden.

Schritt 5

Schritt 5.1

Schritt 5.2

Größentabelle für Socken

Hier geht’s zur Anleitung Socken Stricken im buttinette Bastelshop!

 

11 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Super Idee, eine Strickanleitung zu filmen 🙂
    Leider Kann ich das Stricken der doppelten Randmaschen nicht deutlich erkennen. Werde aber auf jeden Fall einen Testlauf starten.
    Danke!

  2. seit tagen versuche ich mit einer schriftlichen Anleitung den zweiten teil der ferse zu stricken, – dank des films habe ich es endlich verstanden, danke!

  3. ich stricke die bummerange ferse nicht mit drei sondern nur mit zwei die maschen der ferse alle auf eine nadel geht für mich besser als mit drei

  4. Leider habe ich gelernt den Faden auf der rechten Seite zu haben !gibt es auch eine Anleitung dafür ? l.g. Brigitte

  5. @Brigitte Reigl
    Hallo Brigitte,
    hierzu haben wir keine spezielle Anleitung.
    Es hat aber keinen Einfluss aufs Strickmuster wenn man den Faden von rechts kommt.
    Die Maschen werden immer auf die gleiche Art und Weise gestrickt.

  6. Vielen Dank für die Anleitung, jetzt habe ich die Bummerangferse hinbekommen. Gibt es auch eine Anleitung für eine doppelte Ferse? Ich würde es gern damit auch mal versuchen, da ich diese Strickweise schöner finde.

  7. Pingback: Wolle aus Deutschland mit der Tutto Schafpatenschaft | buttinette Blog

  8. Leider kann man auf dem Video nicht sehen, wie sie nach der Hälfte der Ferse die dunkelblaue Wolle über zwei Runden stricken, denn der Faden ist ja nun geteilt vorne dunkelblau, ferse weiter hellblau, dass würde mich wirklich interessieren, wie man das beim stricken einer Bumerangferse schön hinbekommt, wenn diese andersfarbig ist als der Rest der Socke… das haben sie total übersprungen im Video 🙁 könnten sie dies nochmal zeigen… dazu gibt es keine eindeutigen Aussagen in diversen Foren und ich hatte mir da bei ihrem Video erhofft 🙂

  9. Leider gibt es keine Antwort auf die letzte Frage von Yvonne. Auch mich würde interessieren, wie man bei einer Bumerangferse in einer anderen Farbe die Maschen in der Mitte der Ferse über alle Nadeln in zwei Reihen hinbekommt. Muss ich für Nadel 2 und 3 mit neuem Faden beginnen?

Schreibe einen Kommentar