Häkel-Idee zur Verarbeitung von Strumpfwollresten

Sofadecke

Was machen mit übrigen Strumpfwollresten? Jeder hat übrige Wollreste zuhause. Bloß was tun damit. Für ein neues paar Socken reicht es nicht mehr.Frau Hirschberger aus Rheinfelden hat uns eine tolle Häkel-Idee zur Verarbeitung von Strumpfwollresten zugesandt. Aus ihren Wollresten hat Frau Hirschberger eine hübsche Sofadecke gehäkelt.

Sofadecke

Sockenwollreste

Für die Sofadecke werden etwa 8 x 12 Flecken benötigt. Das heißt, man braucht ca. 350 g Wolle in den Grundfarben schwarz, 400 g verschiedenfarbige Strumpfwollreste und 150 g kleine Knäuel in grellen, peppigen Farben. Die Qualität sollte aber zu der anderen Strumpfwolle passen. Nadelstärke 2 ½.

Vielen Dank Frau Hirschberger für Ihre tolle Idee. Diese mussten wir natürlich gleich veröffentlichen.

Möchtest Du diese Anleitung später nacharbeiten? Dann klicke dazu einfach auf das Drucker Symbol um diese zu speichern oder auszudrucken.

Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigst Du evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.

4 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Die Decke finde ich eine tolle Idee. Meine Frage: Sind die einzelnen Flecken wie die Anleitung zu dem Topflappen gehäkelt und drumherum schwarze feste Maschen?
    Es ist eine Superidee, mal die vielen Wollreste – nicht nur von Strumpfwolle – aufzubrauchen.

  2. wirklich eine tolle Idee – ich verarbeite meine Reste übrigens immer zu Häkelblüten, die dann zu Ansteckern, Haarspangen, Aufnähern etc verarbeitet werden 🙂

  3. Hallo,
    ich habe aus meinen vielen Strumpfwollresten jetzt eine Decke gestrickt: Habe noch ein günstiges dunkelgraues Baumwollgarn gekauft, dann immer mit 2 Fäden kraus rechts getrickt: Baumwollgarn und dazu nacheinander meine Strumpfwollreste. Ist eine sehr schön warme und dicke und vor allem bunte Decke geworden.
    LG

Schreibe einen Kommentar