Strick-Tipp: Stricken mit Effektgarn

Bei vielen Strickstücken lässt sich die Optik durch das Mitstricken oder Einbringen von Effekt- oder Beilaufgarn verändern.
Zur Anschauung haben wir nachfolgend einige Beispiele mit unserer Woll Butt Innsbruck angefertigt und mit verschiedenen Garnen gearbeitet, um einige Varianten zu zeigen.

stricken-mit-effektgarn

stricken-mit-effektgarn_2

Weich und flauschig: Hier wurde die Woll Butt Innsbruck mit dem Woll Butt Primo Kuschelgarn Sophie verstrickt. Da die Nadelstärke bei einem sehr dünnen Garn nicht verändert werden muss, haben wir mit der für die Woll Butt Innsbruck empfohlene Stärke 4 mm weiter gearbeitet.

stricken-mit-effektgarn_1

Interessanter Akzent: Zwischen der Woll Butt Innsbruck werden bei diesem Beispiel 4 Reihen Schachenmayr Wolle Brazilia gearbeitet. Die Nadelstärke bleibt gleich.

stricken-mit-effektgarn_3

Einfach schön: Das Woll Butt Kuschelgarn Maya macht nicht nur wie oben gezeigt, alleine eine gute Figur, auch im Doppel sieht es toll aus.
Dabei sollte man allerdings beachten, dass dann das Gestrickte kompakter und auch etwas breiter wird, wie auf dem Foto zu sehen ist. Darum ändert sich hier die Nadelstärke von 4 mm auf 5 mm.

stricken-mit-effektgarn_4

Zart und edel: Glanzpunkte erzielt man, wie hier gezeigt, mit dem Woll Butt Effektgarn oder mit der Online Wolle Starlight, in der kleine Pailetten eingearbeitet sind. Die Nadelstärke muss nicht verändert werden.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar