Nähanleitung: Loopschal mal anders

Loopschals sind doch gerade jetzt, wo es wieder kühler wird, ein praktisches und modisches Accessoire. Abseits vom klassischen Loopschal haben wir heute ein Modell für Euch, das Ihr in vielseitigen Variationen tragen könnt: als normalen Loop, offenen Loop oder sogar als Weste. Und nicht nur in den Tragemöglichkeiten ist unser Loopschal flexibel: Je nach Material oder Größe könnt Ihr auch bei der Länge des Loopschals einfach variieren, indem Ihr eine Naht in die hintere Mitte macht.

loopschal_schmuckbild

Artikel
einblenden


------------------------------------------------------------1-----------------------------------------------------

1_Loopschal_anders_IMG_9363

Zuerst müsst Ihr das Material für den Loopschal zuschneiden:

Elastik-Jersey magenta: 1x 152 cm x 42 cm

Elastik-Jersey grau/pink (Sternchenstoff): 1x 140 cm x 42 cm

Vlieseline G 700: 2x 42 cm x 4 cm

------------------------------------------------------------2-----------------------------------------------------

2_Loopschal_anders_IMG_9363_IMG_9365

Als erstes bügelt Ihr die Vlieseline an beiden kurzen Seitenkanten auf die linke Seite des magentafarbenen Stoffes. Die Vlieseline verstärkt den magentafarbenen Jersey, damit die Colour Snaps den Stoff nicht beschädigen. Gleichzeitig markiert dieser Streifen Eure pinkfarbene Blende für den fertigen Schal.

------------------------------------------------------------3-----------------------------------------------------

Damit der Loopschal auch eine schöne Kante hat, bügelt Ihr die eben mit Vlies verstärkten, kurzen Seiten des Loopschals auf einer Breite von 4 cm auf die linke Stoffseite um. Das ist genau die Breite, die ihr vorher mit dem Vliesofix verstärkt habt, so habt Ihr gleich eine Orientierung. Dieser pinke Streifen ist dann zusammen mit dem Sternchenstoff auf einer Seite eures Loopschals und rahmt den Sternchenstoff quasi ein. Statt einer Seitennaht hat Euer Loopschal dann also diese Bügelkante.

------------------------------------------------------------4-----------------------------------------------------

 IMG_9870-schritt4_neu

Jetzt müsst Ihr die beiden Stoffstreifen zusammennähen. Dafür müsst Ihr den Bruch, den Ihr gerade gebügelt habt noch einmal aufklappen. Dann könnt Ihr beide Schalteile rechts auf rechts zusammenlegen. Jetzt näht Ihr die kurzen Seiten mit 1 cm Nahtzugabe zusammen.

------------------------------------------------------------5-----------------------------------------------------

IMG_9875-schritt5_neu

Nun werden die langen Nähte geschlossen. Dafür legt Ihr die beiden Stoffstreifen rechts auf rechts aufeinander. Jetzt seht Ihr, dass Ihr eine komplett magentafarbene Seite habt und eine, die aus Sternchenstoff und einem pinken Streifen rechts und links besteht. Der Bruch, den Ihr oben gebügelt habt, wird Euch dabei helfen, dass die beiden Stofflagen sich schön hinlegen lassen. Wichtig! Die Naht ist nicht an der Seite, sie liegt leicht „eingerückt“ auf dem magentafarbenen Stoff. Das zeigt Euch auch das 4 cm breite Vlies an, dass Ihr in Schritt 3 aufgebügelt habt. So entsteht eine ca. 3 cm (1 cm ist Nahtzugabe) breite Blende auf der Seite des Sternchenstoffes.
Steckt Euch dann die Längskanten aufeinander. Benutzt viele Stecknadel, weil der Jersey sich rollt und näht sie mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. An einer Längskante lasst Ihr dabei eine Wendeöffnung von ca. 8 cm.

------------------------------------------------------------6-----------------------------------------------------

5_Loopschal_anders_IMG_9380

Nun könnt Ihr die vier Ecken von Eurem Loopschal zurückschneiden. So werden die Nähte auch an den Ecken des Loopschals schön ebenmäßig.

------------------------------------------------------------7-----------------------------------------------------

6_Loopschal_anders_IMG_9381

Dreht den Loopschal nun durch die Wendeöffnung und bügelt ihn ringsherum.

------------------------------------------------------------8-----------------------------------------------------

7_Loopschal_anders_IMG_9387

Als nächstes schließt Ihr die Wendeöffnung von Hand. Nehmt dafür am Besten einen unsichtbaren Stich, zum Beispiel eine Matratzennaht.

------------------------------------------------------------9-----------------------------------------------------

8_Loopschal_anders_IMG_9388

Jetzt fehlt noch der Verschluss für unseren Loopschal. Dafür arbeitet Ihr Sternchendruckknöpfe ein. Markiert Euch hierfür jeweils auf den 3 cm breiten Blenden mittig in beliebigen Abständen die Position für die Druckknöpfe, je nachdem, wie viele Druckknöpfe Ihr verwenden wollt. Arbeitet nun mit Hilfe der Zange und des Druckwerkzeugs die Druckknöpfe ein.

------------------------------------------------------------10-----------------------------------------------------

loopschal_schmuckbild

Fertig! Und schon habt Ihr einen flexiblen und weichen Loopschal aus Jerseystoff – und bestimmt ein neues Lieblingsteil für viele verschiedene Outfits im Herbst!

Möchtest Du diese Anleitung später nacharbeiten? Dann klicke dazu einfach auf das Drucker Symbol um diese zu speichern oder auszudrucken.

Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigst Du evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.

84 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ramona Kretschmer

    Kann man da wohl für die eine Seite auch das tolle kuschelfleec mit Sternen, nehmen? Kenntnisse mich beim nähen nicht so aus welche Stoffe man zusammen nehmen kann ohne das es sich total verzieht.

  2. MT Wagner

    Aber die Druckknöpfe kommen laut der Anleitung nur an die Blenden und diese sieht man unten. Sprich die Weste kann hinten nicht zu sein.
    Könntet ihr mir ein bild zeigen, dass ich es verstehe. Fände es nämlich wirklich toll, wenn es funktionieren würde

  3. buttinette

    Hallo Ramona, das Kuschelfleece könnt leider etwas zu dick werden für die Colour Snap Druckknöpfe… Jerseystoffe sind da besser geeignet – oder Du nimmst andere Druckknöpfe, die auch für dickeren Stoff funktionieren 🙂

  4. buttinette

    So schaut mal Ihr Lieben, wir haben für Euch den Loop nochmal in der Rückenansicht für die Tragevariante „Weste“ fotografiert. Wir hoffen, dass Ihr Euch das jetzt besser vorstellen könnt 🙂

    Liebe Grüße Euer buttinette-Team

  5. Alexa Schulz

    Das Prinzip kenne ich von Schals,die ich zu einer Art Westen Wickel umfunktioniert habe. Ohne das Foto,hätte ich ewig gerätselt,wie die Ärmel dahin kommen ???

Schreibe einen Kommentar