Produkt-Tipp: Das perfekte Paar mit REGIA PAIRFECT Sockenwolle

Ab jetzt strickt Ihr nur noch Traumpaare für die Sockenschublade: Es ist ja nicht so ganz einfach Socken mit Muster oder Streifen selber so zu stricken, dass sie dann auch zu 100% gleich sind. Mit dem Garn REGIA PAIRFECT tut Ihr Euch dabei jetzt ganz leicht. Wir zeigen Euch in unserem Produkt-Tipp, wie Ihr aus einem Knäuel Garn ein identisches Paar Socken stricken könnt. Ihr müsst nur dem gelben Faden folgen – es ist wirklich erstaunlich einfach.

regia-pairfect

Das Garn REGIA PAIRFECT von Schachenmayr hat einen gelben Startfaden, der den Sockenanfang kennzeichnet. Beim Sockenstricken müsst Ihr einfach nur den gelben Faden am Anfang abtrennen und dann die erste Socke in Eurer Wunschgröße stricken.

Danach wickelt Ihr einfach das Knäuel bis zum nächsten Startfaden ab, trennt diesen erneut ab und macht mit der zweiten Socke weiter. So strickt Ihr ganz einfach zwei identische Socken mit genau dem gleichen Streifenverlauf.

pairfect-sockenlehrgang

Das Garn REGIA PAIRFECT von Schachenmayr gibt es natürlich in vielen Farbtönen bei uns im buttinette Shop.

Wir wünschen Euch viel Spaß beim Streifen- und beim Sockenstricken!

Möchtest Du diese Anleitung später nacharbeiten? Dann klicke dazu einfach auf das Drucker Symbol um diese zu speichern oder auszudrucken.

Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigst Du evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.

6 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Ich hab natürlich auch so ein Knäuel … in der Farbe 7121 lagune. Das ist eine wirklich gute Idee mit dem gelben Leitfaden.
    Aber ich denke, es ist dasselbe wie bei jeder Sockenwolle, zumindest ist das bei mir ein Problem. Ich kriege nur dann identische Socken, wenn ich beim Anschlag der zweiten Socke genau dieselbe Stelle erwische wie bei der ersten. Das schaffe ich fast nie, bei mir verschiebt sich die Musterung der Wolle dann immer um ein paar Maschen (manchmal um eine ganze Nadel).
    Ich glaube, das Schlimmste, was bei den Pairfect passieren kann, ist, dass bei der zweiten Socke das Bündchen entweder breiter oder schmäler wird als bei der ersten. Wenn ich eben nicht genau den gleichen Punkt für den Anschlag treffe.

Schreibe einen Kommentar