buttinette TV: Quicktipp Fadenlauf

Am Anfang war der Stoff… Bevor man mit einem Nähprojekt startet, muss man eigentlich zuerst mit dem Material auf Du und Du sein. Unser neues Video auf buttinette TV erklärt Euch den Fadenlauf und was Ihr beim Zuschneiden von verschiedenen Stoffen beachten müsst.

Quicktipp Stoffe Fadenlauf

 

Die Nähmaschine steht bereit, das Schnittmuster ist vorbereitet, Ihr habt Euer persönliches Stück Meterware gefunden. Jetzt geht es los mit dem Nähen – Nein! Denn es gilt, bevor die Nähmaschine rattert, noch eine weitere Herausforderung zu meistern – das Zuschneiden. Ganz wichtig ist in dem Fall, den Fadenlauf zu beachten. Wir zeigen Euch in unserem neuen Video, was Ihr beim Fadenlauf alles beachten müsst.

Ist es Euch schon mal passiert, dass Ihr ein Nähprojekt genauestens und perfekt zugeschnitten habt, und trotzdem hat zum Beispiel das Futter nicht zum Oberstoff gepasst, ein Saum gezipfelt oder ähnliches? Dann habt Ihr vielleicht beim Zuschneiden nicht auf den Fadenlauf geachtet. Die „Richtung“ des Stoffes ist wichtiger als mein denkt, wenn man ein perfektes Ergebnis für ein Nähprojekt erzielen will.

Auch bei Projekten mit Nicki- oder Samtstoffen ist es sehr wichtig, dass Ihr auf den Fadenlauf achtet. Sonst kann es Euch passieren, dass der an sich gleiche Stoff plötzlich wirkt, als hättet Ihr zwei Stoffe mit verschiedenen Farben verwendet. Auch bei gemusterten Stoffen ist der Fadenlauf ganz wichtig, damit das Muster zum Beispiel nicht einfach Kopf steht. Manche Stoffe haben auch andere Eigenschaften, wenn Ihr schräg zum Fadenlauf zuschneidet. Ihr seht, es gibt viel zu lernen! Schaut mal in unseren Quicktipp auf buttinette TV rein!

Dieses Tutorial ist das erste aus einer Serie von Quicktipps, in denen wir Grundlagen für Nähanfänger vermitteln. Habt Ihr vielleicht ein Basic Näh-Thema, das Euch besonders interessiert schreibt es uns in die Kommentare!

Möchtest Du diese Anleitung später nacharbeiten? Dann klicke dazu einfach auf das Drucker Symbol um diese zu speichern oder auszudrucken.

Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigst Du evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Mich interessiert beim Nähen vor allem der Anfang und das Ende einer Naht. Ich weiß, dass man kurz zurück näht und dann wieder vorwärts, um die Naht zu verriegeln. Aber das klappt nie so richtig ordentlich. Schlimmstenfalls hab ich drei Nähte nebeneinander und trau dem auch nicht, ob der Faden nicht trotzdem wieder aufgeht.

    Zweites Interesse: Wie kann ich feststellen, welche Stichgröße die richtige ist?

Schreibe einen Kommentar