buttinette TV: Rollschneidertäschchen nähen

Wir nähen heute einmal nicht für andere, sondern für uns selber. Wir haben uns ein Täschchen zum Aufbewahren für unseren buttinette Rollschneider ausgedacht. Dafür kombinieren wir hübsche Patchworkstoffe und Color Snaps als Verschlüsse und zaubern im Handumdrehen ein tolles Teil fürs Nähzimmer. Zusätzlich gibt es in unserem Rollschneidertäschen ein Fach, in dem gleich die passenden Ersatzklingen aufbewahrt werden können. So bleibt immer gleich alles griffbereit zusammen und ist einsatzbereit für das nächste Nähprojekt.

Anleitung Rollschneidertäschchen buttinette tv

Den eigenen Nähplatz macht man sich doch gerne besonders schön oder? Deshalb haben wir uns dieses Rollschneidertäschchen ausgedacht, so ist der beste Freund beim Zuschneiden immer gut aufgeräumt und neue Klingen sind immer griffbereit, denn: das Täschchen hat sogar extra noch ein Fach für die Ersatzklingen.

Schaut gleich unser Tutorial auf butinette TV an und näht mit uns zusammen dieses hübschen Näh-Accessoire. Als Material haben wir verschiedene Baumwollstoffe aus einem Patchwork-Paket gewählt. Schaut einfach mal bei uns in den Shop zu den Quilt- und Patchworkstoffen und sucht Euch Eure Lieblingsfarbe und Lieblingsmotiv für Euer Rollschneidertäschchen aus.

Übrigens: Wenn Ihr mal wieder ein kleines Geschenk für einen Näh-Fan braucht: Unser Rollschneidertäschchen ist mit oder ohne Rollschneider drin auch eine tolle kleine Aufmerksamkeit für alle, die gerne nähen!

Wollt Ihr direkt mit dem Rollschneider-Täschchen loslegen? Hier geht es direkt zur Materialliste und zum Schnittmuster:

Artikel
einblenden


Und für alle, die lieber Fotos statt bewegte Bilder beim Nähen schauen, haben wir hier noch eine Schritt-für-Schritt-Anleitung vorbereitet:

------------------------------------------------------------1-----------------------------------------------------

Größe geschlossen: ca. 30 cm x 10 cm

Wichtig! Beim Schnittmuster ist bereits 1 cm Nahtzugabe berücksichtigt.

------------------------------------------------------------2-----------------------------------------------------

Zuschneiden

aus dem Baumwollstoff mit Mandalas:

1 x Taschenteil groß

aus dem Baumwollstoff mit Tupfen:

1 x Taschenteil klein

aus dem Unibaumwollstoff:

1 x Futter

aus dem Aufbügelvlies:

1 x Futter

------------------------------------------------------------3-----------------------------------------------------

Längsteilungsnaht nähen

Als Erstes nähen wir die Längsteilungsnaht der Tasche. Legt dafür die beiden Taschenteile mit den Mandalas und den Tüpfchen an der geraden langen Kante rechts auf rechts aufeinander. Dann steckt Ihr diese zusammen und schließt die Naht. Vergesst dabei nicht am Anfang und Ende ein paar Stiche zu vernähen damit die Naht auch schön hält. ( Das bedeutet ein paar Stiche vor und wieder zurück zu nähen)

------------------------------------------------------------4-----------------------------------------------------

 

Danach bügeln wir die Nahtzugabe auseinander, damit diese schön flach liegt. Dann verstärken wir den Innenstoff. Dabei legt Ihr das Aufbügelvlies mit der Klebeseite auf die linke Stoffseite des Futters und bügelt diese auf. Stellt das Bügeleisen auf ca. 2 Punkte ein, bügelt immer ein paar Sekunden auf der gleichen Stelle, damit die Klebepunkte sich auflösen. Danach ganz wichtig: Alles gut abkühlen lassen! Das Vlies macht die Tasche später stabiler und die Color Snaps haben auch einen besseren Halt.

------------------------------------------------------------5-----------------------------------------------------

Tasche verstürzen

Jetzt wird die Taschenaußenseite mit dem Futter verstürzt. Verstürzen bedeutet, zwei Schnittteile rechts auf rechts zusammen nähen und so wenden, dass die linken Stoffseiten aufeinander liegen und die Nahtzugabe dazwischen ist. Legt dafür beide Taschenaußenteile rechts auf rechts aufeinander, steckt alles fest und näht beide Teile rundherum zusammen. Ganz wichtig dabei ist, dass Ihr an einer seitlichen Kante dabei eine Öffnung zum Wenden lasst. Diese sollte ca. 8 cm groß sein.

------------------------------------------------------------6-----------------------------------------------------

 

 Damit die Ecken und Rundungen später auch perfekt rund aussehen, schneidet Ihr an diesen Stellen die Nahtzugabe etwas zurück. Ca. 3 mm der Nahtzugabe sollten aber noch stehen bleiben. Dann könnt Ihr die Tasche durch die Öffnung umdrehen. Formt die Tasche gleich etwas aus, dann geht das Bügeln gleich leichter.

------------------------------------------------------------7-----------------------------------------------------

Jetzt bügelt Ihr die verstürzte Naht um die Tasche schön flach, den Stoff dazwischen natürlich auch damit alles schön aussieht und keine Knicke oder Falten zu sehen sind. Im Bereich der Wendeöffnung schlag Ihr die Nahtzugabe einfach nach innen um und bügelt darüber damit diese schön liegen bleibt.

------------------------------------------------------------8-----------------------------------------------------

untere Taschenklappe umklappen und feststecken

Damit an der Tasche ein Fach für den Rollschneider entsteht, klappen wir die untere gerade Taschenklappe nach oben. Legt dafür Eure Tasche so vor Euch hin, dass das Futter sichtbar ist und die Rundungen oben liegen. Klappt dann die untere gerade Kante 10 cm nach oben um und steckt  in diesem Bereich die Kanten seitlich aufeinander. Den 10 cm Umschlag messt Ihr am Besten mit einem Handmaß ab.

------------------------------------------------------------9-----------------------------------------------------

Außenkanten absteppen

 Eine Naht Absteppen bedeutet, dass man an Kanten oder Nähten entlang steppt, um diese zu betonen. Das geht in unterschiedlichen Kantenabständen und mit unterschiedlichem Nähgarn. Je nachdem wie deutlich die gesteppte Naht zu sehen sein soll eignet sich normales Nähgarn einfach oder doppelt, Ziersteppgarn oder ähnliches.

Jetzt steppen wir die Außenkanten der Tasche ab. Dabei nähen wir das Fach für den Rollschneider seitlich zu und schließen auch gleich die Wendeöffnung und das alles mit einer Naht. Beginnt an einer Ecke und steppt schmalkantig (also sprich bei ca. 2 mm) um die Tasche an den Rundungen vorbei bis Ihr an der zweiten Ecke angekommen seit. An Anfang und Ende vernäht Ihr natürlich wieder mit ein paar Stichen damit die gesteppt Naht auch schön hält.

------------------------------------------------------------10-----------------------------------------------------

Kleine Tasche vom Rollschneiderfach abtrennen

 

Damit in unserem hübschen Täschchen auch gleich noch die Ersatzklingen ihren Platz finden, teilen wir das Rollschneiderfach in zwei Teile. Dafür nähen wir einfach eine Naht durch alle Stofflagen genau an der bereits genähten Längsteilungsnaht zwischen Mandala- und Tüpfchenstoff. Beginnt oben an der umgeschlagenen Kante und näht bis zur Bruchkante unten.

------------------------------------------------------------11-----------------------------------------------------

Color Snaps anzeichnen und einsetzen

 

Die Position der Colorsnaps haben wir für euch im Schnittmuster für das Futter eingezeichnet. Legt diese zunächst an den Rundungen an, achtet aber darauf dass das Schnittmuster 1 cm über den Stoff hinaussteht, am Stoff haben wir ja bereits den einen Zentimeter weg genäht. Dann dreht Ihr die Schablone um und zeichnet die Position an der geraden umgeschlagenen Kante an.

Macht nun z.B. mit dem Nahttrenner eine kleines Loch in den Stoff genau an der Markierung von eben. Legt dann das Color Snaps Werkzeug in die Zange und arbeitet die Color Snaps ein. Schiebt dafür das Stiftchen der Kappe von hinten durch den Stoff und von vorne ein Ober- bzw. Unterteile dagegen, dann presst Ihr das ganze mit der Zange fest zusammen. Wenn alle Oberteile und Unterteile eingearbeitet sind seit Ihr schon fast fertig.

------------------------------------------------------------12-----------------------------------------------------

Handmade Label annähen

Zum Schluss näht Ihr noch von Hand eines der schönen Label mit ein paar Handstichen fest und schon könnt Ihr Euren Rollschneider und die passenden Klingen einschieben und alles ist hübsch verpackt.

Möchtest Du diese Anleitung später nacharbeiten? Dann klicke dazu einfach auf das Drucker Symbol um diese zu speichern oder auszudrucken.

Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigst Du evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Rollschneide-Messer Etui ist mir super gelungen.
    Eine kleine Anregung zum Vlies habe ich ein festeres genommen und
    ist super. Besseren halt
    Danke für das Schnittmuster
    liebe Grüsse
    E.Koch

Schreibe einen Kommentar