Anleitung: Türstopper Schneemann nähen

schmuckbild

Ein handelsüblicher Türstopper ist zwar praktisch, in den meisten Fällen aber auch echt langweilig. Nicht so unser selbstgenähter Schneemann! Warm eingepackt mit Mütze, Schal und dickem Bauch stoppt er zuverlässig Eure Türen und das ganz ohne dabei zu schmelzen. Und das Beste: Mit ein bisschen Stoff, Bügeleisen, Schere und Nähmaschine zaubert Ihr ruckzuck Euren eigenen zuckersüßen Schneemann-Türstopper!

schmuckbild

Artikel
einblenden


Größe: 34 cm

------------------------------------------------------------1-----------------------------------------------------

Zuschneiden

1

aus dem Nickistoff in Weiß:

1x Körper 50 cm breit und 35 cm hoch

1x Boden rund 16 cm Ø

 

aus dem Bündchenstoff:

1x Mütze 45 cm breit und 20 cm hoch

1x Schal 70 cm lang und 10 cm breit

1 Paar Handschuhe

 

aus dem Vliesofix:

1 Paar Handschuhe

 

aus dem Filz in Orange:

1 Paar Nasen

 

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!

------------------------------------------------------------2-----------------------------------------------------

Handschuhe applizieren

2

Für die Schneemann-Handschuhe bügelt Ihr zunächst die beiden entsprechenden Vliesofixzuschnitte auf. Legt hierfür die Vliesofixhandschuhe mit der Klebeseite auf die linke Stoffseite der Bündchenhandschuhe auf und verbindet beide Teile durch Bügeln miteinander.

------------------------------------------------------------3-----------------------------------------------------

3

Zieht dann das Trägerpapier vom Vliesofix ab. Legt die Handschuhe auf den Körperzuschnitt aus dem Nickistoff auf – links und rechts mit einem Abstand von 3 cm zur vorderen Mitte. Der Abstand zur unteren Kante beträgt 6 cm. Legt die beiden Handschuhe leicht schräg auf, sodass es später aussieht, als würde der Schneemann seinen dicken Bauch streicheln.

------------------------------------------------------------4-----------------------------------------------------

4

Um die Handschuhe zusätzlich zu befestigen und sie mit einem Zierstich zu verzieren, stellt Ihr Euch einen ca. 4 mm breiten und sehr dichten Zickzack-Stich ein. Dann umrandet Ihr beide Handschuhe damit. Wir haben dafür das marinefarbene Nähgarn verwendet.

Tipp: Bei Applikationen mit einem Zierstich ist es immer gut, vorher auf der Stoffrückseite etwas Stickvlies unterzulegen. Das macht die Naht stabiler und ergibt ein gleichmäßigeres Nahtbild. Besonders bei elastischen Stoffen bietet sich das an, damit sich die Nähte nicht zu stark ausziehen. Das überstehende Stickvlies kann dann hinterher einfach rundherum abgerissen werden.

------------------------------------------------------------5-----------------------------------------------------

5

Wenn Ihr die Handschuhe mit dem Zickzack-Stich appliziert habt, könnt Ihr einfach die Reste des Stickvlieses abreißen.

------------------------------------------------------------6-----------------------------------------------------

Teilungsnähte schließen

6

Im nächsten Schritt legt Ihr das Körperteil mittig zur Hälfte zusammen (Größe: 25 cm breit, 35 cm hoch). Die rechte Stoffseite liegt dabei innen. Steckt die Kanten aufeinander und schließt die lange, seitlich liegende Kante mit 1 cm Nahtzugabe. Die Nahtzugabe bügelt Ihr dann auseinander. So ist aus dem Körperteil ein Schlauch entstanden, der dann später mit Granulat und Watte gefüllt wird. Verwendet hier das weiße Nähgarn.

------------------------------------------------------------7-----------------------------------------------------

7

Beim Mützenteil aus dem Bündchenstoff macht Ihr genau das Gleiche, allerdings liegt hier die linke Stoffseite innen. Faltet es zur Hälfte (Größe: 22,5 cm breit, 20 cm hoch) und schließt die seitlich liegende Naht mit 1 cm Nahtzugabe. Achtet darauf, dass die Streifen des Bündchens aufeinandertreffen. So entsteht auch hier ein Schlauch. Verwendet das marinefarbene Nähgarn.

------------------------------------------------------------8-----------------------------------------------------

Mütze und Körper zusammennähen

8

Schon werden Mütze und Körperteil zusammengenäht. Dafür schiebt Ihr das Mützenteil links auf rechts über die Oberkante des Körperteiles, bis die Schnittkanten exakt gleich liegen und die Teilungsnähte genau aufeinandertreffen. Dann fixiert Ihr alles mit Stecknadeln und näht die Teile mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Hierbei wird das Mützenteil etwas gedehnt, denn dieses ist 5 cm kleiner als das Körperteil. Das ist aber okay so, damit sich die “Mütze” später gut um den Kopf schmiegt. Ab hier verwendet Ihr wieder das weiße Nähgarn.

------------------------------------------------------------9-----------------------------------------------------

Boden und Körper zusammensetzen

9

Im nächsten Schritt teilt Ihr Euch das Körperteil an der Unterkante und den Boden in Viertel ein. Dafür legt Ihr die Teile zunächst zur Hälfte und dann zum Viertel zusammen. Die Eckpunkte markiert Ihr mit Stecknadeln.

------------------------------------------------------------10-----------------------------------------------------

10

Gleich im Anschluss könnt Ihr Boden und Körperteil rechts auf rechts zusammenstecken. Dabei solltet Ihr unbedingt die gesetzten Viertelmarkierungen beachten. Näht dann Boden und Körper mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. Wendet die Teile im Anschluss so, dass die rechte Stoffseite außen sichtbar ist.

------------------------------------------------------------11-----------------------------------------------------

Schneemann füllen

11

Zunächst füllt Ihr in das Innere des Schneemannes etwas Granulat ein (ca. zwei Drittel der Packung). Dann füllt Ihr noch etwas Watte ein.

------------------------------------------------------------12-----------------------------------------------------

Körper formen

12

Wenn Ihr denkt, dass der Körper unten genug gefüllt bzw. der Bauch dick genug ist, dann bindet Ihr das erste Stück des Schneemannes ab. Dafür schiebt Ihr die Füllung schön zusammen, sodass eine typisch kugelige Schneemannform entsteht. Direkt darüber bindet Ihr mit dem extrastarken Nähgarn den Stoffschlauch ab.

------------------------------------------------------------13-----------------------------------------------------

13

Über der abgebundenen Kante füllt Ihr dann direkt den Rest des Granulates und wieder etwas Watte ein. Formt einen schönen runden Kopf aus. Wenn Ihr zufrieden seid, bindet Ihr auch hier den Schlauch wieder ab. Dies sollte ca. 2 cm über der Teilungsnaht von Körper und Mütze sein. Auch hier verwendet Ihr wieder das extrastarke Nähgarn und verknotet alles gut.

------------------------------------------------------------14-----------------------------------------------------

Mütze umstülpen und befestigen

14

Den Rest, der vom Mützenteil noch über steht, stülpt Ihr so nach außen über den Kopf um, sodass es wirklich wie eine Mütze aussieht. Die Mützenunterkante könnt Ihr wenn Ihr wollt im Gesichtsbereich noch etwas umschlagen. Wenn alles gut sitzt, befestigt Ihr den Mützenumschlag mit einigen Handstichen mit marinefarbenem Garn am Kopf. So verrutscht nichts mehr und der Schneemann sieht immer toll aus.

------------------------------------------------------------15-----------------------------------------------------

Pompon anfertigen und annähen

15

Natürlich braucht Ihr für die Mütze auch einen hübschen Bommel. Dafür verwendet Ihr die Cap Cool Wolle in Marine und unser tolles Pompon-Set. Wir haben uns für einen größeren Pompon entschieden und dafür die grüne Schablone aus dem Set verwendet. Eine genaue Anleitung liegt dem Set bei.

------------------------------------------------------------16-----------------------------------------------------

16

Jetzt kann der Pompon gleich an der Mütze angenäht werden.

------------------------------------------------------------17-----------------------------------------------------

Augenapplikationen aufbügeln

17

Sucht Euch zwei der Augenapplikationen aus und positioniert diese im Schneemanngesicht, so wie es Euch am besten gefällt. Wenn alles passt, bügelt Ihr die Augen einfach auf. Wenn Ihr wollt, könnt Ihr die Augen auch noch zusätzlich von Hand annähen.

------------------------------------------------------------18-----------------------------------------------------

Nase vorbereiten

18

Was wäre ein Schneemann ohne die typisch orange Nase in Karottenform? Um die Nase vorzubereiten, legt Ihr beide Nasenschnittteile links auf links und näht die Außenkanten schmal mit orangefarbenem Garn zusammen. Lasst dabei eine kleine Füllöffnung frei. Durch diese füllt Ihr etwas Watte ein und schließt dann die Öffnung mit der Nähmaschine.

------------------------------------------------------------19-----------------------------------------------------

Schneemann verzieren

19

Die Nase kann dann gleich von Hand im Gesicht angenäht werden. Zusätzlich sucht Ihr Euch drei der Sterne aus der Knopfpackung aus und näht diese mittig auf dem Bauch fest.

------------------------------------------------------------20-----------------------------------------------------

Schal nähen

20

Wir nähern uns schon langsam dem Ende – es fehlt nur noch der Schal. Diesen faltet Ihr zunächst zur Hälfte (Größe: 70 cm breit, 5 cm hoch) und schrägt die kurzen Kanten seitlich etwas ab.

------------------------------------------------------------21-----------------------------------------------------

21

Näht dann die offenen Kanten mit 0,7 cm Nahtzugabe zusammen. Lasst dabei eine Wendeöffnung von ca. 6 cm.

------------------------------------------------------------22-----------------------------------------------------

22

Wendet den Schal durch die Öffnung und bügelt die Außenkanten etwas flach.

------------------------------------------------------------23-----------------------------------------------------

23

Dann wickelt Ihr den Schal um die erste abgebundene Kante, also den Hals. Und schon ist er fertig – Euer Schneemann mit Türstopper-Funktion. War doch gar nicht schwer, oder? Ganz egal, ob der praktische Schneemann nur an Türen oder auch an Fenstern zum Einsatz kommt, gute Laune verbreitet der winterliche Geselle in jedem Fall.

Möchtest Du diese Anleitung später nacharbeiten? Dann klicke dazu einfach auf das Drucker Symbol um diese zu speichern oder auszudrucken.

Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigst Du evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.

8 Kommentare Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar