buttinette TV: Quicktipp Jersey verarbeiten

Heute haben wir unseren ersten Quicktipp für Euch. Quicktipps sind keine Anleitungen, sondern, wie der Name schon sagt – kurze Tipps zu verschiedenen Materialien und Techniken. Wir fangen mit Jersey an, weil wir im Moment viele tolle Kinderjerseys im Shop haben und Jersey auch für unsere nächsten Anleitungen ein Thema sein wird.

Im Video seht Ihr, warum es wichtig ist, den Maschenlauf beim Zuschneiden zu berücksichtigen, wie Ihr Säume vorbereitet, elastische Nähte macht und diesen Tipps viel Spaß mit Jersey haben könnt. Und nicht vergessen: Wir freuen uns natürlich – wie immer – über ein Abo, Kommentare und den berühmten „Daumen hoch“ auf YouTube!

Viel Spaß beim Schauen und vielleicht bekommt Ihr ja gleich Lust auf Nähen – dann geht es hier zu unseren Nähanleitungen im Blog.

15 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Jasmin Kartnaller

    Toller quicktipp 🙂 vielleicht wären ein paar detailaufnahmen noch super… wenn ich jersey mit der zwillingsnadel nähe dann bekomm ich immer eine wulst, wäre zB toll zu sehen wie es eigentlich aussehen soll 😉

  2. Cindy Becker

    Ich finde es schade, dass man weder den genähten Zickzack noch den gezeichneten Saumstrich noch die Zwillingsnaht sieht. Wie Jasmin schron schreibt, wenn man auf solche Sachen hinweist, dann sollte auch Wert auf die Detailanzeige gelegt werden. Ein Anfaenger kann mit solchen Tipps recht wenig anfangen. Das mit dem Fadenlauf kann ein Anfaenger auch nur erahnen. Etwas naeher.. groesser ein Detailbild, eingefueht im Video, waere hilfreicher und damit perfekt.

  3. Hallo !
    Würde mich freuen ein pattydoo Buch zu gewinnen, da ich gerne Taschen nähe

  4. Ich finde dieses Anleitungsvideo für Nähanfänger überhaupt nicht hilfreich. Für einen Fachhandel, wie Buttinette es ist , hätte ich viel mehr Professionalität erwartet. Da gesamte Video ist recht dilletantisch. Tut mir leid, das sagen zu müssen. Das hätte ich auch bei mir zu hause drehen können!

  5. Leider nicht sehr hilfreich weil man kaum etwas erkennen kann. Ich frage mich auch wo das Mädel immer hingeschaut hat.

  6. Das Video ist für Anfänger und auch die die Jersey Stoff noch nicht verarbeitet haben, bzw. Misserfolg hatten absolut nicht hilfreich. Ich benutze spezielle Nadel ,schneide im Fadenlauf und auch nach dem ich das Video angeschaut habe ist die Naht wellig, verdreht…… so was braucht die Welt nicht- Schade, habe ich was viel besseres erwartet!

  7. Hallo liebe Daniela,

    leider können wir aus der Ferne nicht genau sagen, was bei Dir nicht geklappt hat… Unser Quicktipp ist ja außerdem für allgemeine Informationen da, nicht zur speziellen Problem-Lösung, aber vielleicht können wir weiterhelfen: Normalerweise gibt es, wenn Du einen elastischen Zick-Zack-Stich (Achtung: Manche Nähmaschinen haben keinen elastischen, sondern „nur“ einen Normalen Zick-Zack-Stich) zum Zusammennähen (Wichtig: Nicht zum Versäubern, sondern zum Zusammennähen!) deiner beiden Stoffteile verwendest und eine Jerseynadel benutzt keine Probleme. Hat Dein Schnittteil eine Rundung (zum Beispiel einen Armausschnitt) oder ist es gerade? Hast Du die Fadenspannung bei Deiner Nähmaschine mal überprüft (für elastische Stiche sollte die nicht zu fest sein, eher locker)? Falls die zu fest eingestellt ist, kann das auch für die „Wellen“ verantwortlich sein. Auch ganz wichtig: Beim Nähen in der Maschine nicht hinten am Stoff ziehen. Dadurch, dass der elastisch ist können so auch Wellen an der Naht entstehen. Wenn sich der Jersey dann immer noch wellt: Bügel deine Nähte aus. Wir haben es gerade nochmal getestet, die meisten Wellen gehen mit etwas Bügel-Liebe weg – natürlich ist das auch immer vom Stoff abhängig, aber bei uns funktioniert es mit dem Bügeln super.

    Liebe Grüße,
    Dein buttinette-Team

Schreibe einen Kommentar