Anleitung: genähte Herzen und Vögel

Kleine Stoff-Accessoires sehen doch immer gut aus und können auch vielseitig verwendet werden. Ob als Dekoration, Geschenk oder Duftsäckchen… da könnt Ihr ganz kreativ sein. Aus einem Patchworkpaket bekommt Ihr ca. 3-4 große und kleine Herzen und 3-4 große und kleine Vögel – je nachdem wie Ihr die Farben und Muster des Patchworkpaketes zusammenstellt. Also je mehr desto besser: Damit sind unsere Vögel und Herzen ideal auch als Mitbringsel, Geschenk oder eine hübsche Dekoration.

Anleitung genähte Herzen und Vögel

Artikel
einblenden


------------------------------------------------------------1-----------------------------------------------------

Zuschneiden

Zuschneiden: Für ein großes und ein kleines genähtes Herz

Größe: ca. 16 cm und 12 cm

aus dem Patchworkpaket nach Wunsch:

2x großes Herz nach Vorlage

1x Herzapplikation nach Vorlage

2x kleines Herz nach Vorlage

1x Streifen 14 cm x 2,5 cm

aus dem Vliesofix:

1x Herzapplikation nach Vorlage

1x Streifen 14 cm x 2,5 cm

Alle Nahtzugaben sind bereits im Schnittmuster enthalten!

------------------------------------------------------------2-----------------------------------------------------

Großes Herz nähen

Zuerst bereiten wir die Applikation für das große Herz vor. Dafür legt Ihr das entsprechende Schnittteil aus Vliesofix mit der Klebeseite auf die linke Stoffseite der Herzapplikation auf. Verbindet die beiden Teile durch Bügeln miteinander. Macht das mit mäßiger Hitze, bei uns war das die Bügeleiseneinstellung mit 2 Punkten.

------------------------------------------------------------3-----------------------------------------------------

Applikation aufbügeln

Zieht dann das Trägerpapier vom Vliesofix ab und legt die Applikation mit der Klebeseite auf die rechte Stoffseite eines der beiden großen Stoffherzen auf. Achtet darauf, dass das kleinere Herz schön mittig liegt und bügelt es fest.

------------------------------------------------------------4-----------------------------------------------------

Herz applizieren

Dann umrundet Ihr die Herzappliaktion mit einem ca. 3 mm breiten und dicht eingestellten Zick-Zack-Stich.

Tipp: Um eine Applikation stabiler zu machen,  und die Nähte schön gleichmäßig aussehen zu lassen, lohnt es sich immer ein Stück Stickvlies vor dem Applizieren auf der linken Stoffseite unterzulegen. Nach dem Nähen kann das überstehende Vlies einfach abgerissen werden.

------------------------------------------------------------5-----------------------------------------------------

Herz zusammennähen

Als Nächstes legt Ihr dann beide Herzzuschnitte (also je eines mit und ohne Applikation) rechts auf rechts zusammen und fixiert alles mit Stecknadeln.

------------------------------------------------------------6-----------------------------------------------------

Näht dann beide Teile rundherum mit 0,5 cm Nahtzugabe zusammen. Lasst an einer langen Kante eine Wendeöffnung von 5 cm.

Tipp: Wenn Ihr die Herzen zum Aufhängen machen wollt, dann fasst Ihr jetzt einfach an der oberen Spitze zwischen den zwei Herzbögen einen Aufhänger mit. Legt dafür einfach ein Band als Schlaufe in die Naht ein.

------------------------------------------------------------7-----------------------------------------------------

Nahtzugaben zurückschneiden

Schneidet dann die Nahtzugabe an der Spitze etwas zurück. An der Ecken zwischen den beiden Herzbögen schneidet Ihr die Nahtzugabe bis kurz vor die Naht ein. So lässt sich das genähte Herz schöner wenden und es gibt keine unschönen Falten.

------------------------------------------------------------8-----------------------------------------------------

Herz wenden und füllen

Wendet dann das Herz durch die Öffnung. Formt es schön aus und füllt dann so viel Watte ein, bis Euch das Herz fest genug ist.

------------------------------------------------------------9-----------------------------------------------------

Wendeöffnung schließen

Wenn genug Watte eingefüllt ist, schließt Ihr die Wendeöffnung von Hand. Wir machen das mit einem Matratzenstich. Und jetzt ist das große Herz schonmal fertig!

------------------------------------------------------------10-----------------------------------------------------

Kleines Herz nähen

Unser kleines Herz bekommt einen dekorativen Stoffstreifen als Verzierung: Deshalb legt Ihr als Erstes den Vliesofixstreifen mit der Klebeseite auf die linke Stoffseite des Stoffstreifens und verbindet die Teile wieder durch Bügeln miteinander.

------------------------------------------------------------11-----------------------------------------------------

Zieht dann das Trägerpapier vom Streifen ab und legt den Streifen mit der Klebeseite nach Vorlage auf die rechte Stoffseite eines der beiden Herzen auf. Dann verbindet Ihr die Teile durch Bügeln wieder miteinander.

------------------------------------------------------------12-----------------------------------------------------

Auch der grüne Streifen wird dann wieder mit einem Zick-Zack-Stich appliziert.

Tipp: Auch hier könnt Ihr natürlich wieder Stickvlies unterlegen, damit die Applikation mehr Stabilität hat.

------------------------------------------------------------13-----------------------------------------------------

Was vom Streifen an beiden Seiten des Herzens übersteht, schneidet Ihr einfach ab.

------------------------------------------------------------14-----------------------------------------------------

Dann näht Ihr das kleine Herz zusammen, genau wie Ihr das beim großen Herz gemacht habt – und schon habt ihr beide Herzen fertig genäht. Verziert doch beide Herzen noch mit einem von unseren schönen handemade Knöpfen. Natürlich könnt Ihr jetzt auch noch mehr Herzen nähen. Bei den Stoffen und der Größe seid Ihr ganz flexibel und könnt je nach dem wie Ihr die Herzen haben wollt, die Schnittvorlagen beliebig vergrößern und verkleinern. Und jetzt zeigen wir Euch noch, wie Ihr die passenden Vögel näht!

------------------------------------------------------------15-----------------------------------------------------

Zum Frühling gehören neben Blumen: Richtig! Auch fröhliche und bunte Vögel! Wir zeigen Euch, wie Ihr aus unseren bunten Patchworkstoffen super süße, genähte Vögel macht. Aus einem Patchworkpaket bekommt Ihr ca. 7 große und 7 kleine Vögel, je nach Farbzusammenstellung – das ist doch super zum Dekorieren oder Verschenken. Mit unserer großen Auswahl an Patchworkpaketen könnt Ihr Euch die Stoffe passend zu Eurer Oster- oder Frühlingsdeko einfach aussuchen.

------------------------------------------------------------16-----------------------------------------------------

Vögel zuschneiden

Größe: ca. 18 cm und 14 cm

für einen großen und einen kleinen Vogel

 aus dem Patchworkpaket nach Wunsch:

1 Paar Vogel groß nach Vorlage

2 Paar Flügel groß nach Vorlage

1 Paar Vogel klein nach Vorlage

2 Paar Flügel klein nach Vorlage

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!

------------------------------------------------------------17-----------------------------------------------------

großen Vogel nähen

Legt die beiden großen Vogelzuschnitte rechts auf rechts zusammen und fixiert die Kanten mit ein paar Stecknadeln.

------------------------------------------------------------18-----------------------------------------------------

Näht dann beide Stoffteile mit 0,5 cm Nahtzugabe zusammen. Lasst dabei unten am Bauch eine ca. 5 cm große Öffnung zum Wenden.

------------------------------------------------------------19-----------------------------------------------------

Nahtzugaben zurück schneiden

Damit sich der genähte Vogel später gut wenden lässt und keine Falten entstehen, schneidet Ihr die Nahtzugaben an den Rundungen zurück. An den Ecken schneidet Ihr sie bis kurz vor die Naht ein.

------------------------------------------------------------20-----------------------------------------------------

Dann wendet Ihr den Vogel durch die Öffnung und formt ihn schön aus. Beim Schwänzchen könnt Ihr dafür z.B. einen Bleistift oder einen Nahtausformer zur Hilfe nehmen, damit kommt Ihr gut in die Ecken. Dann stopft Ihr den genähten Vogel schön prall mit Watte aus.

------------------------------------------------------------21-----------------------------------------------------

Wendeöffnung schließen

Wenn der Vogel gefüllt ist, schließt Ihr die Wendeöffnung von Hand.

------------------------------------------------------------22-----------------------------------------------------

Flügel vorbereiten

So, dann sind auch schon die Flügel an der Reihe, die nähen wir einfach aus ein paar Herzen! Legt dafür je zwei der Flügel aufeinander und näht sie rundherum mit 0,5 cm Nahtzugabe zusammen. Auch hier müsst Ihr dabei eine kleine Wendeöffnung von ca. 3 cm lassen.

------------------------------------------------------------23-----------------------------------------------------

Schneidet auch bei den Flügeln die Nahtzugabe an den Ecken bis kurz vor die Naht ein, und an den Spitzen etwas zurück. Dann wendet Ihr sie durch die Öffnung und füllt sie auch mit etwas Watte. Danach könnt Ihr auch diese Wendeöffnung mit einer Handnaht verschließen.

------------------------------------------------------------24-----------------------------------------------------

Flügel annähen

 

Näht dann die Flügel mit einer Handnaht auf dem Vogel fest. Die Position haben wir in der Vorlage für Euch eingezeichnet. Achtet darauf, dass Ihr den Flügel in der Mitte des Herzens zur Spitze hin festnäht. So teilt ihn die Naht in der Mitte und der Flügel sieht noch hübscher aus.

------------------------------------------------------------25-----------------------------------------------------

Vogel fertig stellen

Klebt dann noch zwei schwarze Halbperlen als Augen auf und schon ist der erste Vogel geschafft, ging das nicht schnell? Den kleinen Vogel arbeitet Ihr genauso, dann habt Ihr schon ein hübsches Vogel-Paar.

Tipp: Ihr könnt die genähten Vögel auch auf Klammern aus Holz befestigen, dann könnt Ihr sie ganz dekorativ an einen Zweig oder Vorhang klipsen.

Möchtest Du diese Anleitung später nacharbeiten? Dann klicke dazu einfach auf das Drucker Symbol um diese zu speichern oder auszudrucken.

Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigst Du evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

Schreibe einen Kommentar