Faltbares Sitzkissen nähen

Wie heißt es so schön: In der Ruhe liegt die Kraft. Höchste Zeit deswegen für eine Auszeit! Mit diesem faltbaren Sitzkissen könnt Ihr kleine Verschnaufpausen zur absoluten Relax-Oase machen und einmal Kraft tanken. Ob als Gartendeko, auf dem Balkon oder für unterwegs – das praktische Sitzkissen könnt Ihr überall bequem verstauen und mit hin nehmen. Und das Beste daran? In wenigen, leichten Schritten könnt Ihr schon Euer eigenes faltbares Sitzkissen nähen. In unserer Schritt für Schritt-Anleitung zeigen wir Euch, wie das geht. Also, Pause vorbei: Ab an die Nähmaschine und los geht’s!

Artikel
einblenden


Größe: ca. 35 cm x 35 cm

Sitzkissen nähen – so wird’s gemacht:

------------------------------------------------------------1-----------------------------------------------------

Zuschneiden

IMG_6929

aus dem Outdoor-Gewebe dunkelgrau-melange:

2x Sitzkissen im Bruch nach Schnittmuster

aus dem Thermovlies:

8x Dreieck nach Schnittmuster

Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!

------------------------------------------------------------2-----------------------------------------------------

Ecken verstärken

IMG_6935

Im ersten Schritt nehmt Ihr die beiden Sitzkissenteile zur Hand und bügelt auf der linken Stoffseite je einen Power Dot in zwei gegenüberliegenden Ecken auf.

------------------------------------------------------------3-----------------------------------------------------

Trennlinien markieren

IMG_6932

Nun zeichnet Ihr Euch mit dem Stoffmarkierstift auf der rechten Stoffseite eines Sitzkissenteils die Trennlinien gemäß Schnittmuster auf.

------------------------------------------------------------4-----------------------------------------------------

Sitzkissen verzieren

IMG_6965

Dieser Schritt ist vollkommen optional, denn jetzt könnt Ihr Euer Sitzkissen ganz nach Wünschen verzieren. Wir haben dazu mit dem Plotter einen Schriftzug erstellt. Alternativ könnt Ihr aber auch ein hübsches Label oder eine Applikation aufnähen. Achtet hierbei allerdings unbedingt auf die eben eingezeichneten Trennlinien.

------------------------------------------------------------5-----------------------------------------------------

Trennlinien absteppen

IMG_6936

Legt beide Sitzkissenteile links auf links und steppt die Trennlinien mit einem Geradstich ab. Verwendet hierfür das rote Nähgarn.

------------------------------------------------------------6-----------------------------------------------------

Thermovlies einschieben

IMG_6939

Schiebt jetzt in jede Kammer ein Dreieck aus Thermovlies.

------------------------------------------------------------7-----------------------------------------------------

Versäubern

IMG_6941

Damit die Kanten nicht ausfransen und die Thermovlies-Dreiecke nicht verrutschen können, umrandet Ihr das Sitzkissen rundherum mit einem Zickzackstich.

------------------------------------------------------------8-----------------------------------------------------

Schrägband vorbereiten

IMG_6943

Nun schneidet Ihr Euch vom Schrägband einmal 160 cm und zweimal 35 cm ab. Damit sich das Schrägband schön um die Kante legt, bügelt ihr die Bruchkante ein.

------------------------------------------------------------9-----------------------------------------------------

Bänder befestigen

IMG_6944

Die beiden kurzen Stücke für die Bänder steppt Ihr jetzt entlang der Bruchkante knappkantig ab und näht sie innerhalb der Nahtzugabe an die beiden Ecken, an denen sich kein Power Dot befindet.

------------------------------------------------------------10-----------------------------------------------------

Kanten einfassen

IMG_6946

Um eine schöne Kante zu bekommen, fasst ihr das Sitzkissen jetzt rundherum mit Schrägband ein.

------------------------------------------------------------11-----------------------------------------------------

Ösen einarbeiten

IMG_7043

In die beiden verbleibenden Ecken arbeitet ihr nun mit dem passenden Werkzeug die Ösen entsprechend der beiliegenden Anleitung ein. So könnt ihr das Sitzkissen falten und mit Hilfe der Bänder durch die Ösen fixieren. Das war’s auch schon! Euer faltbares Sitzkissen ist fertig und freut sich schon auf die erste Verschnaufpause mit Euch. Aber wer macht schon gerne alleine ein Päuschen? Eure Liebsten freuen sich bestimmt auch über Ihr eigenes, faltbares Sitzkissen. Vielleicht ja mit anders farbigem Schrägband und Nähgarn? Eurer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt! Viel Spaß beim Nähen!


Möchtest Du diese Anleitung später nacharbeiten? Dann klicke dazu einfach auf das Drucker Symbol um diese zu speichern oder auszudrucken.

Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigst Du evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.

1 Kommentar Schreibe einen Kommentar

  1. Super tolle Idee. Bin derzeit zwar noch mit einem anderen Projekt tätig. Werde das Gratisschnittmuster/Anleitung (danke dafür) noch vor Weihnachten, als kleines Geschenk in die Tat umsetzen.
    Und freu mich auf weitere schöne Ideen von Euch!

Schreibe einen Kommentar