Nähanleitung: Loopschal mal anders

Loopschals sind doch gerade jetzt, wo es wieder kühler wird, ein praktisches und modisches Accessoire. Abseits vom klassischen Loopschal haben wir heute ein Modell für Euch, das Ihr in vielseitigen Variationen tragen könnt: als normalen Loop, offenen Loop oder sogar als Weste. Und nicht nur in den Tragemöglichkeiten ist unser Loopschal flexibel: Je nach Material oder Größe könnt Ihr auch bei der Länge des Loopschals einfach variieren, indem Ihr eine Naht in die hintere Mitte macht.

loopschal_schmuckbild

Artikel
einblenden


------------------------------------------------------------1-----------------------------------------------------

1_Loopschal_anders_IMG_9363

Zuerst müsst Ihr das Material für den Loopschal zuschneiden:

Elastik-Jersey magenta: 1x 152 cm x 42 cm

Elastik-Jersey grau/pink (Sternchenstoff): 1x 140 cm x 42 cm

Vlieseline G 700: 2x 42 cm x 4 cm

------------------------------------------------------------2-----------------------------------------------------

2_Loopschal_anders_IMG_9363_IMG_9365

Als erstes bügelt Ihr die Vlieseline an beiden kurzen Seitenkanten auf die linke Seite des magentafarbenen Stoffes. Die Vlieseline verstärkt den magentafarbenen Jersey, damit die Colour Snaps den Stoff nicht beschädigen. Gleichzeitig markiert dieser Streifen Eure pinkfarbene Blende für den fertigen Schal.

------------------------------------------------------------3-----------------------------------------------------

Damit der Loopschal auch eine schöne Kante hat, bügelt Ihr die eben mit Vlies verstärkten, kurzen Seiten des Loopschals auf einer Breite von 4 cm auf die linke Stoffseite um. Das ist genau die Breite, die ihr vorher mit dem Vliesofix verstärkt habt, so habt Ihr gleich eine Orientierung. Dieser pinke Streifen ist dann zusammen mit dem Sternchenstoff auf einer Seite eures Loopschals und rahmt den Sternchenstoff quasi ein. Statt einer Seitennaht hat Euer Loopschal dann also diese Bügelkante.

------------------------------------------------------------4-----------------------------------------------------

 IMG_9870-schritt4_neu

Jetzt müsst Ihr die beiden Stoffstreifen zusammennähen. Dafür müsst Ihr den Bruch, den Ihr gerade gebügelt habt noch einmal aufklappen. Dann könnt Ihr beide Schalteile rechts auf rechts zusammenlegen. Jetzt näht Ihr die kurzen Seiten mit 1 cm Nahtzugabe zusammen.

------------------------------------------------------------5-----------------------------------------------------

IMG_9875-schritt5_neu

Nun werden die langen Nähte geschlossen. Dafür legt Ihr die beiden Stoffstreifen rechts auf rechts aufeinander. Jetzt seht Ihr, dass Ihr eine komplett magentafarbene Seite habt und eine, die aus Sternchenstoff und einem pinken Streifen rechts und links besteht. Der Bruch, den Ihr oben gebügelt habt, wird Euch dabei helfen, dass die beiden Stofflagen sich schön hinlegen lassen. Wichtig! Die Naht ist nicht an der Seite, sie liegt leicht „eingerückt“ auf dem magentafarbenen Stoff. Das zeigt Euch auch das 4 cm breite Vlies an, dass Ihr in Schritt 3 aufgebügelt habt. So entsteht eine ca. 3 cm (1 cm ist Nahtzugabe) breite Blende auf der Seite des Sternchenstoffes.
Steckt Euch dann die Längskanten aufeinander. Benutzt viele Stecknadel, weil der Jersey sich rollt und näht sie mit 1 cm Nahtzugabe zusammen. An einer Längskante lasst Ihr dabei eine Wendeöffnung von ca. 8 cm.

------------------------------------------------------------6-----------------------------------------------------

5_Loopschal_anders_IMG_9380

Nun könnt Ihr die vier Ecken von Eurem Loopschal zurückschneiden. So werden die Nähte auch an den Ecken des Loopschals schön ebenmäßig.

------------------------------------------------------------7-----------------------------------------------------

6_Loopschal_anders_IMG_9381

Dreht den Loopschal nun durch die Wendeöffnung und bügelt ihn ringsherum.

------------------------------------------------------------8-----------------------------------------------------

7_Loopschal_anders_IMG_9387

Als nächstes schließt Ihr die Wendeöffnung von Hand. Nehmt dafür am Besten einen unsichtbaren Stich, zum Beispiel eine Matratzennaht.

------------------------------------------------------------9-----------------------------------------------------

8_Loopschal_anders_IMG_9388

Jetzt fehlt noch der Verschluss für unseren Loopschal. Dafür arbeitet Ihr Sternchendruckknöpfe ein. Markiert Euch hierfür jeweils auf den 3 cm breiten Blenden mittig in beliebigen Abständen die Position für die Druckknöpfe, je nachdem, wie viele Druckknöpfe Ihr verwenden wollt. Arbeitet nun mit Hilfe der Zange und des Druckwerkzeugs die Druckknöpfe ein.

------------------------------------------------------------10-----------------------------------------------------

loopschal_schmuckbild

Fertig! Und schon habt Ihr einen flexiblen und weichen Loopschal aus Jerseystoff – und bestimmt ein neues Lieblingsteil für viele verschiedene Outfits im Herbst!

Möchtest Du diese Anleitung später nacharbeiten? Dann klicke dazu einfach auf das Drucker Symbol um diese zu speichern oder auszudrucken.

Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigst Du evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.

84 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Bin noch neu hier und hätte zu den Stricknadelmäppchen eine Frage und zwar wie man Sie verbreitern kann damit Sie für Rundstricknadel passen.

  2. Ist es richtig, dass der eine Stoff 12 cm länger ist als der andere? Wenn ich die Laengsseiten schließen will, habe ich ja auf der einen Seite viel mehr Stoff als auf der anderen. Irgendwie kommt das nicht hin. Oder mache ich an irgeneiner Stelle etwas falsch?

  3. Hallo Claudia,
    ja, der Stoff ist 12 cm länger, diese Länge brauchst Du für die Blende aus dem pinkfarbenen Jersey. Wichtig ist, dass Du zuerst nicht die Längsseiten schließt, sondern die kurze Seite (wo auch die Knopfleiste hinkommt), damit Du die Blende für die Knopfleiste nähen und verstürzen kannst. Wenn Du zuerst, wie oben beschrieben, den pinkfarbenen Stoff 4 cm an der kurzen Seite umbügelst, und dann mit 1 cm Nahtzugabe and den Sternchenstoff nähst und DANN in den Gegenbruch legst (da, wo die Bügelkante ist), dann sind die beiden langen Stoffteile genau gleich lang 🙂 Wir hoffen, wir konnten weiterhelfen.

    Liebe Grüße, Dein buttinette-Team

  4. Hallo Buttinette-Team,
    habe den Loopschal aus der Anleitung „Loopschal mal anders “ angefangen und musste feststellen, dass der Magenta farbene Stoff trotz sorgfältigem messen in Schritt 5 zu lang ist.
    Oder mache ich etwas falsch?
    Freundliche Grüße

  5. Hallo,

    Ich muss ehrlich gestehen ich verstehe den Schritt zwischen 3 und 4 auch nicht. Könnte man das nicht mit einem Foto besser zeigen in kleineren Schritten wie dieser Schritt gemeint ist? Kann es mir einfach nicht bildlich vorstellen.

    Die erste Variante davon ist bei mir gescheitert, würde es aber dennoch gerne einmal versuchen.

    Kerstin

  6. Hallo Kerstin,

    wir können versuchen das „in den Gegenbruch legen“ zu fotografieren, aber bis dahin schau mal oben in den Kommentaren, wir haben genau diese Schritte am 22. September für Claudia ausführlich erklärt 🙂

    Liebe Grüße, Dein buttinette-Team

  7. Ich hab jetzt auch lange über Schritt 3 und 4 nachgedacht und eine Variante gefunden, die gerade Sinn macht. (Achtung noch nicht getestet!)

    Nach dem Umbügeln in Schritt 3 den pinken Stoff wieder auffalten, so dass der nicht mehr gefaltet ist. Dann die Kanten der Stoffe rechts auf rechts mit 1cm Nahtzugabe vernähen. Pink ist da noch länger als der graue, so dass man die Stoffe nicht direkt flach aufeinander legen und vernähen kann. Daher Kante auf Kante legen und nähen.

    Jetzt kann man den pinken Stoff an der Bügelfalte aus Schritt 3 so falten, dass er dem grauen Stoff die fehlenden cm „zurück“ gibt. Das sieht man auf dem Bild zu Schritt 4. Grau war 138 cm lang (140cm-2x1cm Nahtzugabe) und bekommt 6cm (=2x4cm – 2x1cm Nahtzugabe) von pink dazu. Damit sind beide 144cm Seiten lang und liegen flach aufeinander. Hier dann bügeln (Bild aus Schritt 4) und weiter mit Schritt 5.

    Funktioniert das so, oder habe ich mir das gerade nur schön gerechnet? 😉

  8. Hallo Liebes Team,

    stehe gerade mega auf dem Schlauch;)
    würde gerne diesen tollen Loop nähen aber bei mir scheitert es schon am zuschneiden *duck*

    Elastik-Jersey magenta: 1x 152 cm x 42 cm

    Elastik-Jersey grau/pink (Sternchenstoff): 1x 140 cm x 42 cm

    so soll es zugeschnitten werden aber weiß gerade nicht wie ist der Stoff 152 cm lang und 42 cm breit ?

    danke euch

  9. Hallo Jennifer,

    wir verstehen Deine Frage gerade nicht ganz: Einfach mit Maßband oder Schneiderlineal die Maße auf Deinen Stoff aufzeichnen uns ausschneiden. Der magentafarbene Stoff liegt 1,60 m breit: Man kann also aus einem Stück von 0,5 m ganz einfach ein Stück Stoff mit den Maßen 1,52 m x 0,42 m ausschneiden. Wenn Du einen Stoff hast, der keine 1,60 m breit liegt, musst Du einfach den Stoff in der Länge zuschneiden 🙂

    Liebe Grüße, Dein buttinette-Team

  10. Liebes Buttinette-Team,

    muss man die 4cm, die man umgebügelt hat, wieder aufklappen, bevor man die beiden Stoffe an den kurzen Kanten zusammennäht? Oder näht man den Sternstoff an die umgebügelte Kante des magenta-farbenen Stoffes?

    Allein aufgrund eurer Beschreibung hätte ich vermutet, dass man es nicht wieder aufklappt. Das Bild in eurer Anleitung zeigt im Gegenbruch aber die Vliesline, was wiederum nur möglich ist, wenn die Kante vorm Zusammennähen zurückgeklappt wurde. Ich habe es deshalb jetzt auf diese Weise versucht – es hat aber nicht funktioniert.

    Danke für eine kurze Rückmeldung!

  11. Hallo Andrea,

    Wenn Du zuerst, wie oben beschrieben, den pinkfarbenen Stoff 4 cm an der kurzen Seite umbügelst, und dann mit 1 cm Nahtzugabe and den Sternchenstoff nähst und DANN in den Gegenbruch legst sollte das klappen 🙂 Wir hoffen, wir konnten weiterhelfen.

    Liebe Grüße, Dein buttinette-Team

  12. Guten Tag, ein schöner Loop. Auch ich versuche, ihn zu nähen. Anscheinend haben einige Probleme mit Schritt 3&4, ich leider ebenfalls. Bei mir sieht das nämlich beim zusammennähen ganz anders aus als auf Bild Nr. 5 wo noch die Vlieseline sichtbar ist… Wer hat mir nochmals konkrete Tipps? Herzlichen Dank schon im Voraus.

  13. Hallo liebes Buttinette-Team,

    dieser „Loop-Schal mal anders“ ist eine schöne Idee, die ich persönlich für mich umgesetzt habe und nachgearbeitet nach Ihrer Anleitung und mit den empfohlenen Stoffen und Knöpfen. Er ist toll geworden, gut erst beim nähen war es ein bißchen schwierig mit dem Jerseystoff, weil es sich rollt an den Schnittkanten. Aber er sieht schön aus, ich freue mich das ich es hinbekommen habe. Die Anleitung habe ich zwar auch bevor ich mich drangemacht habe öfter durchgelesen, aber es ist zu verstehen und das Ergebnis entschädigt.
    Danke für diese Idee.

    Freundliche Grüße

  14. Liebes Buttinette-Team

    Bereits mehrere Personen haben gefragt, ob Ihr den Schritt 3&4 nochmals erklären könnt. Für mich bräuchte es aber zu den zusätzlichen Erklärungen auch die entsprechenden Bilder. Wäre es möglich, solche Bilder zu erhalten? Das würde mir sehr helfen!

    Herzlichen Dank und freundliche Grüsse

  15. Hallo Pemr,

    wenn Du oben in den Kommentaren ein bisschen liest, wirst Du sehen, dass wir den Schritt bereits im September nochmal ausführlich erklärt haben. Wegen der Bilder sehen wir mal, was wir tun können.
    Liebe Grüße, Dein buttinette-Team

  16. Wo finde ich die Fotos von der Rückansicht? Stehe gerade auf dem Schlauch.
    Kommen an beide Blenden die Sternchen ran, und beide Male die Sternchen nach vorn?

  17. Hab schon lange nach einer Anleitung für einen Loop-Schal gesucht, bin hier endlich mal fündig geworden. Und mit dieser Anleitung kann wirklich nichts mehr schief laufen. Danke! Gruß aus Schenna

  18. Hallo, wie fällt der Loop wenn man ihn 50 cm in der Breite lässt. Will ungern in 8 cm abschneiden.

  19. Hallo Janett, das kommt immer ganz auf Deinen Stoff an. Wir haben unseren Loop mit den Maßen oben genäht, von daher können wir Dir leider nicht sagen, wie der Loop fällt, wenn er 8 cm breiter ist. Vielleicht hast du noch einen Probestoff und kannst es erst einmal ausprobieren?
    Liebe Grüße, Dein buttinette-Team

  20. Hallo Zusammen!
    Auch ich hatte, wie einige von euch hier, Probleme die Anleitung (insbesondere Schritt 3+4) in der vorliegenden Form zu verstehen und damit den Loop zu nähen. Nachdem ich nun in den letzten 3 Monaten viel Zeit damit verbracht habe, auszuprobieren und zu testen, habe ich endlich den Loop fertig.

    Für alle, die ebenfalls nicht mit der Nähanleitung klar kommen, will ich versuchen mit folgenden Hinweisen etwas Licht in das Dunkel zu bringen und die Anleitung (so wie ich den Loop dann genäht habe) ergänzen:

    Schritt 3:
    Nachdem ihr die mit Vlies verstärkten kurzen Seiten umgebügelt habt, klappt ihr diese wieder auf. Das Umbügeln ist nur dafür da, dass ihr die Kante/Falz im Stoff habt, diese wird gleich benötigt.

    Schritt 4:
    Nun näht ihr, wie beschrieben, die beiden Stoffe rechts auf rechts zusammen. Zur Verdeutlichung: Im Moment ist nichts umgebügelt. Die Stoffenden an den kurzen Seiten enden gemeinsam und es steht hier nichts über.

    Faltet/bügelt die kurzen Enden auf den Sternchenstoff um. Die Kante, die ihr in Schritt 3 in den Magentastoff gebügelt habt, dient nun als Maß, wie weit ihr den Stoff umklappt. Da die Falz im Magentastoff jetzt entgegen der Falzrichtung aus Schritt 3 geklappt wird, spricht man vom Gegenbruch.

    Jetzt kommt der in meinen Augen wichtigste Schritt, den ich lange nicht verstanden habe:
    Legt den Stoff so vor euch, dass Ihr auf die lange Seite blickt und die eben umgebügelten kurzen Ende oben (sichtbar) vor Euch liegen. An den umgebügelten Enden habt ihr nun vor euch liegen (von unten nach oben): Magentastoff – Sternchenstoff – Sternchenstoff – Magentastoff mit Vlies (sichtbar)

    Zieh aus diesem umgefalteten Teil den Sternchenstoff heraus. Die eben umgebügelte Falte muss dabei erhalten bleiben und an den umgebügelten Enden habt Ihr jetzt nach diesem Schritt vor euch liegen (wieder von unten nach oben): Magentastoff – Magentastoff mit Vlies (sichtbar)

    Jetzt könnt ihr die langen Seiten zusammen nähen (Schritt 5)

    Ich hoffe, ich konnte euch ein bissl helfen! Viel Spaß
    M.

    PS:
    Liebes buttinette-Team, bitte seht mir meine Offenheit nach, aber dadurch, dass Ihr Euch selbst immer wieder nur wiederholt bei der Beantwortung der Fragen zu den Schritten 3+4, macht Ihr die Anleitung nicht verständlicher und eine wirkliche Hilfe ist es schon gar nicht. Es würde sehr helfen, wenn ihr ein, zwei zusätzliche Bilder zu Schritt 4, in denen die einzelnen Teilschritte bzw. das Ergebnis dieser, erkennbar sind, veröffentlichen würdet.

  21. Hallo M., liebe Kundin (?),

    danke für Deinen ausführlichen Kommentar. Im Grunde beschreibst Du genau das, was auf dem Foto zu sehen ist, aber vielleicht kann unsere Community von Deiner Formulierung profitieren. Zu Deiner Offenheit – auch dafür Danke! Natürlich wiederholen wir uns, weil wir ja immer wieder den selben Schritt erklären. Neue Fotos sind dagegen eher schwierig, weil ja der Schal schon genäht und die Einlage eingebügelt ist. Wir können ihn also nicht mal eben so auftrennen 😉

    Liebe Grüße, Dein buttinette-Team

  22. Der Loop ist echt cool, mal was anderes. Aber die Anleitung verstehe ich nicht ganz. Auch nicht mit den Kommentaren 🙁
    Mich beruhigt aber das es scheinbar nicht nur mir so geht.

    @Butinette Team: ich würde sagen, die Tatsache das ihr euch immer wiederholen und die gleichen Fragen beantworten müsst deutet darauf hin das die Anleitung bei den Schritten 3 u. 4 einfach nicht gut verständlich ist?! Vielleicht könnt ihr ja nochmal einen Loop nähen und neue (mehr) Bilder machen damit es verständlicher wird? Dann müsst ihr nichts auftrennen und an den Stoffen sollte es wohl auch nicht mangeln…

    Nur so eine Idee….

  23. Hallo Rine,

    Danke für Deinen Kommentar – wir haben mittlerweile bereits einen neuen Schal genäht und die Schritte 3 und 4 neu in die Anleitung integriert und noch ein extra Foto hinzugefügt. Wo genau verstehst Du es denn nicht? Der Gegenbruch liest sich offenbar schwerer, als es am Ende dann ist.

    Liebe Grüße,
    dein buttinette-Team

  24. Hi ihr Lieben, also ich finde die Anleitung nicht so kompliziert. Der pinke Stoff ist halt länger bzw. breiter und „umarmt“ den grauen Stoff von unten. Das pinke Stück, was dann am grauen Stoff festgenäht wird, da kommt die Bügeleinlage drauf, damit die Druckknöpfe nicht ausfransen. So hat man eine ganz pinke Seite und eine Seite, die grau mit Sternchen ist und links und rechts nen pinken Streifen hat. Alles gerade Nähte 😀 😀 😀

  25. Hallo Ihr Lieben,
    wie bekommt man die Arme an den Loop, damit er auch als Weste getragen werden kann? Das ist mir nicht ganz klar.
    Liebe Grüße
    Tanja

  26. Hallo Eva,

    wir haben die 4 Tragevarianten für diesen Schal abgebildet, den Rücken haben wir nicht versteckt 😉

    Viele Grüße, dein buttinette-Team

Schreibe einen Kommentar