Anleitung: Lustige Gipseulen basteln

Ostern ist ja schon eine Zeit lang vorbei, aber bis zum nächsten Osterfest tolle Bastelbasics, wie Styroporeier nicht zu nutzen, wäre ja total schade. Deshalb haben wir überlegt, was man mit unseren Styroporeiern basteln könnte, zum Beispiel: Lustige Gipseulen. Gipsbinden geben dem Styropor Stabilität und das beste: Die getrocknete Gipshülle könnt Ihr ganz nach Euren Ideen selber mit Acrylfarben bemalen und individuell gestalten. So macht Basteln Spaß!

Schmuckbild

Artikel
einblenden


------------------------------------------------------------1-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt1

Zuerst druckt Ihr alle Vorlagen aus. Das Kopfteil und das Fußteile für unsere lustige Gipseule übertragt ihr auf auf Mobile-Folie (4 mm stark) und schneidet sie aus.

Nachdem unsere Styroporeier in einem 6er Pack kommen, bietet es sich an, eine kleine Eulenfamilie zu basteln. Dafür müsst Ihr nur die Vorlagen etwas vergrößern oder verkleinern. 

------------------------------------------------------------2-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt2

Die Vorlage für den Flügel der Gipseule legt Ihr zuerst auf das Drahtgitter.

------------------------------------------------------------3-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt3

Jetzt schneidet Ihr mit dem Seitenschneider das Drahtgitter ca. 1 cm größer als die Vorlage zu.

------------------------------------------------------------4-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt4

Als Kontur für den Flügel legt Ihr ein Stück Draht um die Vorlage des Flügels und verdreht das Ende. Das geht am Besten mit einer Zange.

------------------------------------------------------------5-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt5

Den zurechtgebogenen Aludraht legt Ihr jetzt auf das Drahtgitter. Die frei stehenden Enden vom Drahtgitter biegt Ihr mit einer Zange um den Aludraht. Fertig ist ein Flügel für eure Gipseule. Den anderen Flügel arbeitet Ihr spiegelverkehrt genauso.

------------------------------------------------------------6-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt7

Von dem Styropor-Ei wird jetzt die Spitze abgeschnitten, damit das Ei einen guten Stand hat. Dann kommt auch schon der Kopf dran: Dafür schneidet Ihr oben in die Styropor-Kugel (8 cm) mit einem Messer einen Schlitz und steckt das Kopfteil aus Mobile-Folie ein. Dann steckt Ihr den Kopf mit zwei Zahnstochern auf das Styropor-Ei.

------------------------------------------------------------7-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt8

Nun bekommt die lustige Gipseule ihren Mantel aus Gips. Dafür schneidet Ihr die Gipsbinde in unterschiedlich große Stücke. Stellt Euch auch gleiche einen Schale mit Wasser bereit.

------------------------------------------------------------8-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt9

Jetzt könnt Ihr mit dem Belegen der Gipseule beginnen. Dafür wird immer ein Stück Gipsbinde ganz kurz in das Wasser getaucht, anschließend auf den Gegenstand gelegt und glatt gestrichen.

------------------------------------------------------------9-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt10

Achtet darauf, dass die einzelnen Gipsbinden gut überlappen. Arbeitet weiter, bis der ganze Körper der Gipseule mit Binden bedeckt ist.

------------------------------------------------------------10-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt11

Auf die gleiche Weise wie der Körper wird das Fußteil und die Flügel der Gipseule gearbeitet.

------------------------------------------------------------11-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt12

Den Übergang vom Fußteil zum Körper solltet Ihr mit mehreren Schichten Gipsbinde arbeiten, damit das ganze Stabilität bekommt.

------------------------------------------------------------12-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt13

Die Flügel könnt ihr etwas modellieren, indem Ihr um die Kanten etwas mehr Gipsbinde auflegt.

------------------------------------------------------------13-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt14

Für die Rosette um den Hals der Eule nehmt Ihr einen Streifen von der Gipsbinde.

------------------------------------------------------------14-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt15

Faltet diesen einmal längs.

------------------------------------------------------------15-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt16

Danach einmal quer.

------------------------------------------------------------16-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt17

An die untere Kante schneidet Ihr einen Bogen. Das ganze sieht danach aus wie eine Dachziegel.

------------------------------------------------------------17-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt18

Die obere Kante schlagt Ihr noch etwas ein. Wie weit Ihr dies einschlagt richtet sich danach wie lang Ihr die Teile haben möchtet.

------------------------------------------------------------18-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt19

Befeuchtet das Teil und modelliert es an den Körper der Eule.

------------------------------------------------------------19-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt20

Beginnt an der Vorderseite der Eule und legt die ersten Teile bis zum Flügel. Nehmt die zuvor gefertigten Flügel und befestigt diese mit einem Rest Steckdraht, den Ihr zu einem U formt an den Körper. Die Flügel sollten noch nicht trocken sein. Über den am Flügel sichtbaren Steckdraht legt noch ein Stück Gipsbinde.

------------------------------------------------------------20-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt21
Anschließend legt die komplette Rosette um den Hals der Eule. Vor dem nächsten Schritt muss die Eule gut trocknen.

Tipp: Wenn euch die einzelnen Rosettenteile nicht dick genug sind, legt eine zweite Lage darüber.

------------------------------------------------------------21-----------------------------------------------------

gipseulen_schritt22

Jetzt ist Eure Kreativität gefragt: Die getrocknete Gipseule könnt Ihr ganz nach Belieben mit Acrylfarben bemalen. Zum Schluss gibts noch zwei Wackelaugen (2 cm) – die klebt Ihr einfach mit Bastelkleber auf.

Möchtest Du diese Anleitung später nacharbeiten? Dann klicke dazu einfach auf das Drucker Symbol um diese zu speichern oder auszudrucken.

Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigst Du evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.

Schreibe einen Kommentar