Anleitung: Blumenstrauß nähen

Bald ist Muttertag! Da kann man natürlich einen frischen Blumenstrauß schenken oder – wie wir das heute machen – einen Strauß bunte Stoffblumen selber nähen. Mit unseren bunten Patchwork-Paketen könnt Ihr viele schöne Blumen anfertigen, die sicher lange viel Freude bereiten – den Mamas da draußen zum Ehrentag oder für Euch selber, wenn Ihr sie als Deko in Eurer Wohnung inszeniert. Und natürlich sind die genähten Blumen auch das ganze Jahr über eine tolle Geschenkidee.

Artikel
einblenden


Wir haben uns für eines unserer vielen schönen Patchworkpakete entschieden, das sich mit den hellen Grün- und Rosatönen ganz wunderbar für genähte Blumen eignet. Es gibt bei uns natürlich eine große Auswahl an Patchworkpaketen, je nach Farben und Mustern könnt Ihr entscheiden was Euch am Besten gefällt.

Menge: 

Aus einem Patchworkpaket und der angegebenen Menge Vlieseline bekommt Ihr ca. 8 Blumen, je nach Farbzusammenstellung. In der Zusammenstellung seit Ihr ganz flexibel, wir haben die Blätter aus den beiden grünen Stoffen genäht, den Stiel aus dem pinken Unistoff und die Blüten aus den vier restlichen bunten Stoffen.

------------------------------------------------------------1-----------------------------------------------------

Zuschneiden

Das Schnittmuster ist als PDF in unserer Artikelbox für Euch zum Herunterladen bereitgestellt.

Für eine Blume in der Größe von ca. 33 cm

Aus dem Patchworkpaket:

2 x Rechteck für den großen Blütenteil  21,5 cm x 8,5 cm

2 x Rechteck für den mittleren Blütenteil 16,5 cm x 6 cm

2 x Rechteck für das kleine Blütenteil 11,5 cm x 5 cm

1 x Streifen für den Stiel 30 cm x 3 cm

1 x Quadrat für den überziehbaren Knopf 4 cm x 4 cm

2 x Blatt nach Schnittmuster

Aus der Vlieseline:

1 x Rechteck für den großen Blütenteil 21,5 cm x 7,5 cm

1 x Rechteck für den mittleren Blütenteil 16,5 cm x 5 cm

1 x Rechteck für das kleine Blütenteil 11,5 cm x 4 cm

1 x Blatt Vlieseline nach Schnittmuster

Aus dem Steckdraht:

3 x 29 cm für den Stiel (am Besten mit einem Seitenschneider)

Wichtig! Alle Nahtzugaben sind bereits enthalten!

------------------------------------------------------------2-----------------------------------------------------

Wir beginnen damit, alle Vlieselineteile mit der Klebeseite auf die linke Stoffseite der entsprechenden Stoffteile aufzulegen. Das heißt auf jeweils ein Stoffrechteck des großen, mittleren und kleinen Blütenteils. Es ist wichtig, dass das Vlies an beiden kurzen Seiten und an der oberen langen Seite bündig liegt, unten bleibt 1 cm vom Stoff frei. Das Vlieseline-Teil für das Blatt wird ebenfalls auf eines der beiden Blattzuschnitte aufgelegt. Hier müsst Ihr auch darauf achten, dass seitlich und oben 0,5 cm frei bleiben und an der unteren geraden Kante 1 cm.

------------------------------------------------------------3-----------------------------------------------------

Dreht die Teile um. Jetzt habt Ihr die rechte Stoffseite vor Euch liegen und könnt das Volumenvlies aufbügeln. Achtet darauf, dass das Vlies nicht verrutscht.

Wichtig: Ihr bügelt auf der Stoffseite, nicht auf der Vlieselineseite. So bleibt das Vlies nicht am Bügeleisen kleben und „schrumpelt“ auch nicht zusammen.

------------------------------------------------------------4-----------------------------------------------------

großes Blütenteil

 

Jetzt zeichnet Ihr euch die “Bögen” der Blüte an. Legt dafür die entsprechende Schablone auf die linke Stoffseite des Stoffrechteckes von dem großen Blütenteiles ohne Vlieseline auf, die lange Kante unten und die kurzen an der Seite liegen wieder bündig. Dann markiert Ihr Euch mit Bleistift die Bogenform nach der Schablone.

------------------------------------------------------------5-----------------------------------------------------

Legt dann beide Stoffstücke für das große Blütenteil rechts auf rechts aufeinander und näht beide Teile entlang der markierten Linie zusammen. Dann schneidet Ihr die Nahtzugabe auf ca. 3 mm zurück. An den Ecken schneidet Ihr noch bis kurz vor die Naht ein. So „klemmt“ später nach dem Wenden nichts und die Stoffblumen sehen besonders hübsch aus.

------------------------------------------------------------6-----------------------------------------------------

Wendet dann die Blüte auf die rechte Seite und formt die Bögen schön aus. Bügelt diese Kante schön flach.

------------------------------------------------------------7-----------------------------------------------------

Anschließend klappt Ihr dann die Stoffeile soweit möglich wieder auf. Bügelt an beiden langen, unteren Kanten 1 cm Nahtzugabe auf die linke Stoffseite um.

------------------------------------------------------------8-----------------------------------------------------

Schließt jetzt die kurze seitliche Naht. Klappt zunächst die umgebügelten Kanten aus dem vorhergehenden Schritt wieder auf. Legt dann das Blütenteil so zur Hälfte, dass die Bögen mittig liegen und die rechte Stoffseite innen ist. Steckt die kurzen Kanten aufeinander. Dabei ist wichtig, dass die Naht aus Schritt 5 ganz exakt aufeinander trifft. (Bei uns im Bild ist das rechts sichtbar). Dann schließt Ihr die Naht mit 0,7 cm Nahtzugabe.

------------------------------------------------------------9-----------------------------------------------------

Bügelt die Nahtzugabe soweit möglich auseinander. Die untere Kante klappt Ihr, wie bereits im letzten Schritt gebügelt, wieder um.

------------------------------------------------------------10-----------------------------------------------------

Danach klappt Ihr die Blüte so zusammen, dass die unteren Kanten links auf links mit der Bruchkante genau aufeinander treffen und fixiert alles mit Stecknadeln. Dann näht Ihr beide Kanten von Hand schmal mit einem Vorstich zusammen. An Anfang und Ende lasst Ihr dabei ca. 10 cm vom Nähgarn hängen.

------------------------------------------------------------11-----------------------------------------------------

Zieht am Fadenanfang und -ende und reiht so die Kante ein. Wenn die Stoffblume soweit zusammengezogen ist, dass noch ein kleines Loch für den Stiel bleibt, verknotet Ihr die beiden Nähgarnstücke mehrmals miteinander und schneidet sie ab.

------------------------------------------------------------12-----------------------------------------------------

Damit unsere Stoffblüten schön gefüllt sind, bereitet Ihr noch eine mittlere und kleine Blüte vor. Wiederholt dafür einfach die Schritte 4-11 mit den kleineren Stoffzuschnitten.

------------------------------------------------------------13-----------------------------------------------------

 

Nehmt die drei Abschnitte vom Steckdraht und verbindet sie mit Kreppband. Wir haben uns beim Stiel für Draht entschieden, damit Ihr später die fertigen Stoffblumen, wenn Ihr wollt, noch „in Form“ biegen könnt.

------------------------------------------------------------14-----------------------------------------------------

Klebt auf die linke Stoffseite an beide langen Kanten je ein Stück Stoffklebeband.

Wichtig: Hier muss auch an einer schmalen Seite 1 cm Nahtzugabe freibleiben. So könnt Ihr später den überzogenen Knopf, oder den Blütenstempel, noch annähen.

------------------------------------------------------------15-----------------------------------------------------

Zieht dann das Trägerpapier des Stoffklebebandes ab, legt den Drahtstiel an einer langen Kante auf und klebt Ihn fest. Auch hier muss wieder 1 cm des Stoffes an der kurzen Seite frei bleiben. Wickelt dann den Stoff durch aufrollen um den Drahtstiel, durch Hilfe des zweiten Stoffklebeband Streifens hält dann auch alles gut zusammen.

------------------------------------------------------------16-----------------------------------------------------

Blatt vorbereiten

 

An einer schönen Blume, und auch an unserem Blumenstrauß aus Stoff darf etwas Grün nicht fehlen! Dafür bügelt Ihr zunächst an beiden Blattteilen an der geraden, unteren Kante 1 cm Nahtzugabe nach links um.

------------------------------------------------------------17-----------------------------------------------------

Klappt dann die eben umgebügelte Kante wieder auf und legt beide Blattzuschnitte rechts auf rechts aufeinander. Näht beide Teile dann rund herum mit 0,5 cm Nahtzugabe zusammen.

Achtung: Die untere gerade Kante bleibt zum Wenden auf!

------------------------------------------------------------18-----------------------------------------------------

Wendet dann das Blatt durch die Öffnung unten. Dafür könnt Ihr einen dünnen Holzstab zur Hilfe nehmen, so geht das Wenden des Blattes leichter.

Tipp: Mit Hilfe von einem dünnen Holzstab lassen sich z.B. auch Gürtel und andere schmale oder lange Teile mit einer kleinen Öffnung wenden.

Bügelt dann die Außenkanten des Blattes und klappt die Nahtzugabe an der unteren Kante wieder wie vorher gebügelt nach innen um.

------------------------------------------------------------19-----------------------------------------------------

Damit das Blatt später auch am Stiel hält und sich schön um diesen schmiegt, näht Ihr eine kleine Tasche ins Blatt. Hier wird der Stiel später einfach eingeschoben. Legt dafür das Blatt längs zur Hälfte und näht die kurze Kante unten und die Kanten an der langen Seite ca. 8 cm lang schmal aufeinander.

------------------------------------------------------------20-----------------------------------------------------

Knopf überziehen und Blume zusammen setzen

Legt die drei Blüten ineinander und schiebt sie dann von unten auf den Stiel, allerdings noch nicht ganz nach oben. Überzieht den Knopf mit dem 4 cm x 4 cm großen Stoffstück. Eine genaue Anleitung dafür liegt den Knöpfen bei.

Dann näht Ihr den Knopf von Hand an der oberen Stielkante fest. Erinnert Ihr Euch? Hier haben wir ein Stück frei gelassen, wo kein Draht und Klebeband ist. So tut Ihr Euch beim Annähen des Knopfes leichter.

------------------------------------------------------------21-----------------------------------------------------

Jetzt schiebt Ihr die kleinste Blüte nach oben, aber nicht ganz an den Knopf,  damit er später auch schön mittig in der Blume zu sehen ist. Wenn euch die Position den Knopfes gefällt, näht Ihr die erste Blüte von Hand mit der Unterkante am Stiel fest. Dann schiebt Ihr die mittlere Blüte hoch und näht diese ebenfalls an und zum Schluss die Größte.

------------------------------------------------------------22-----------------------------------------------------

Jetzt habt Ihr es schon fast geschafft, nur noch den Stiel in die “Tasche” des Blattes einschieben und fertig ist Eure erste Stoffblume!

------------------------------------------------------------23-----------------------------------------------------

Jetzt könnt Ihr entweder diese einzelne Blume verschenken oder einen ganzen Strauß aus Stoffblumen nähen. Egal ob als Einzelstück oder in der Gruppe – zum Muttertag ist sie auf jeden Fall das perfekte Geschenk! Natürlich sind unsere Stoffblumen auch als Tischdeko oder Mitbringel ein toller Hingucker – Näht einfach drauf los!

Möchtest Du diese Anleitung später nacharbeiten? Dann klicke dazu einfach auf das Drucker Symbol um diese zu speichern oder auszudrucken.

Falls sich das Dokument nicht öffnen lässt, benötigst Du evtl. den Adobe Reader. Dieser kann auf www.adobe.com kostenlos heruntergeladen werden.

15 Kommentare Schreibe einen Kommentar

  1. Hallo,
    wo ist denn das Schnittmuster für das Blatt zu finden?
    Viele Grüße
    Martina

  2. Hallo liebes Buttinette-Team,
    ich finde eure genähten Blumen total schön…aber leider kann ich das SM für die Blüten und das Blatt nicht finden….

    Viele Grüße
    Conny Schur

  3. Hallo Martina, ganz oben in der Artikelbox 🙂 Liebe Grüße, Dein buttinette-Team

  4. Hallo Conny, das PDF ist ganz oben in der Artikelbox 🙂 Liebe Grüße, Dein buttinette-Team

  5. Guten Morgen liebes Buttinette-Team,
    entweder bin ich zu blöd oder blind oder auch beides, aber ich finde das SM immer noch nicht.
    Mit meinem Handy sehe ich zwar, welche Produkte man braucht…aber nichts zum anklicken für das SM.

    Viele Grüße
    Conny Schur

  6. Hallo Ihr Lieben,
    ich verwende einen Windows-PC und auch bei mir gibt es den „Artikel einblenden“-Button nicht. Ich habe jetzt euren Link verwendet und es runtergeladen. Aber irgendwas wird da offenbar nicht überall angezeigt. 🙂

  7. Juhu ihr lieben
    Ich freu mich gerade total. Nach langem suchen habe ich bei euch endlich eine passende Idee zu Muttertag gefunden. Habe mir gerade alles nötige ausgedruckt und werde sofort starten. Vielen Dank!

  8. Hallo liebes Buttinette-Team,
    die Anleitung sind wirklich immer toll. Was ich allerdings immer nicht so toll finde, sind die pdf-Dateien zum runterladen. Für mich sind die irgendwie total chaotisch oder unsauber. Der Streifen für den Blütenstängel benötigt hier z.B. eine ganze Seite und dann ist er nicht mal ganz drauf, so dass man den einen cm sieht, der nicht beklebt werden soll.
    Viele Grüße
    Manuela

  9. Hallo liebe Manuela,

    das ist schade, dass Dir unsere Schnittmuster nicht gefallen, aber chaotisch finden wir sie in der Tat nicht. Es ist ja normal, dass man die Schnittteile so gestalten muss, dass sie auf eine DIN A4-Seite passen, damit Du sie zu Hause auf einem Haushalts-Drucker auch ausdrucken kannst. Wenn dann das Blatt größer ist als eine Seite Papier, ist es zweigeteilt und Du musst es einfach ausschneiden und zusammenkleben. Der 1 cm beim Blatt ist tatsächlich nicht im Schnittmuster eingezeichnet, aber der ergibt sich ja automatisch, wenn Du wie in Schritt 2 beschrieben das Vlies von der oberen Kante her auf den Stoff bügelst 🙂

    Liebe Grüße, Dein buttinette-Team

  10. Hallo liebes buttinetten-Team,

    eine ganz tolle Idee uns super Anleitung. Bin gespannt was meine Mama an Muttertag zu diesem besonderen Blumenstrauß sagt.

    Liebe Grüße
    Christine

  11. Liebes Buttinette-Team!

    Als Sonntagsbeschäftigung habe ich mir auch eine solche Blume vorgenommen. Leider kann ich nicht herauslesen ob das Volumenvlies nur auf das Blatt kommt oder auch auf die Blütenteile, habt ihr hierfür eine Antwort für mich? Und was ich außerdem nicht verstehe, wieso braucht man erst Vlieseline und dann auch noch Volumenvlies?

    Danke schonmal für die Antwort!

    Liebe Grüße
    Viki

  12. Hallo liebe Viki,

    das Bild in Schritt 2 verrät es Dir – natürlich kommt das Volumenvlies auf alle Schnitteile, sowohl Blüten als auch Blatt. Das Volumenvlies ist eine Art von Vlieseline. Vlieseline ist ein Überbegriff für ganz viele verschiedene Arten von Bügeleinlagen, deshalb haben wir beide Begriffe verwendet. Du brauchst natürlich nur das Vlieseline ® H 630 – Volumenvlies, weiß, 86 g/m² – so wie in der Artikelbox angegeben 🙂

    Liebe Grüße und viel Spaß beim Blumennähen!
    Dein buttinette-Team

Schreibe einen Kommentar